SOFTWAREFOREN LEIPZIG29. Sep. 2014

Fachkonferenz zum „Wertbeitrag der IT“

Wavebreak Media Ltd/bigstock.com
Wavebreak Media Ltd/bigstock.com
IT-Leiter bei Versicherern und Banken werden regelmäßig mit der Frage konfrontiert: „Welchen Wertbeitrag liefert eigentlich Ihre IT?“ – oder: Inwieweit übersteigt der erzeugte Nutzen für das Unternehmen oder den Kunden die durch die IT entstandenen Kosten. Eine schwierige Frage, deren Beantwortung die Fachkonferenz „Wertbeitrag der IT“ der Softwareforen Leipzig angehen möchte.

Am 26. und 27. März 2015 veranstalten die Softwareforen Leipzig in der Messestadt die erste Fachkonferenz zum Thema „Wertbeitrag der IT“. Namenhafte Referenten erklären, welche Ansätze existieren, wie diese konkret angewendet werden können und welche Stärken und Schwächen damit jeweils verbunden sind.

Konferenzraum-W700
Barocksaal-1000
Fassade_Hainstraße-1000
Auf dieser Konferenz soll deshalb anhand von Praxisberichten verdeutlicht werden, welche Ansätze existieren, wie diese konkret angewendet werden können und welche Stärken und Schwächen mit den unterschiedlichen Bewertungsansätzen verbunden sind.
In Form wissenschaftlichen Analysen gehen die Experten auf Entwicklungen und Trends, aber auch auf Stolpersteine und Erfolgsfaktoren im Umgang mit dem Thema ein. Eingeladen zum Erfahrungsaustausch sind Verantwortliche aus den Bereichen IT, Softwareentwicklung, Projektmanagement, Controlling und Portfoliomanagement aller Branchen.

Vielschichtiges Thema

Die Frage nach dem Wertbeitrag kann man auf ganz verschiedenen Ebenen stellen. So muss beispielsweise ein CIO diese für die gesamte IT-Abteilung beantworten, ein Auftraggeber für ein einzelnes IT-Projekt und ein IT-Controller für einen einzelnen IT-Service. Die Schwierigkeit dabei besteht vor allem darin, den erzeugten Nutzen zu messen und in Relation zum Aufwand zu setzen. Man kann das beispielsweise quantitativ oder qualitativ tun, man kann absolute oder relative Aussagen treffen und man kann verschiedene Bezugsgrößen wählen. Leider gibt es keine Methode, die sich als „Best Practice“ durchgesetzt hätte und die einfach und leicht anzuwenden ist. Es gibt aber einige Ansätze, aus denen man sich den für die eigene Aufgabenstellung jeweils passenden auswählen kann.

Die Veranstaltung findet im HÔTEL DE POLOGNE, im Herzen von Leipzig statt. Weitere Informationen zu Agenda und Anmeldung finden Sie im PDF und unter www.softwareforen.de/it-wertbeitrag

Softwareforen Leipzig
Die Softwareforen Leipzig sind eine Ausgründung der Universität Leipzig. Ziel sei es ein interdisziplinäres IT-Netzwerk aufzubauen, um den Wissenstransfer und den fachlichen Austausch zwischen Unternehmen und der Wissenschaft zu ermöglichen, zu fördern und zu unterstützen. In enger Zusammenarbeit mit renommierten Universitäten und Forschungseinrichtungen vermitteln die SL in verschiedenen Veranstaltungsformaten Know-how für die Softwareentwicklung, berichten über Ergebnisse aus der internationalen Forschungsszene und zeigen Best Practices auf. Ziel ist, den Austausch der Branche auf Fach- und Führungsebene zu moderieren und voranzutreiben.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=4285
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gerhard-Hofmann-BVR-516
AnaCredit: Schwere Vorwürfe des BVR an EZB und Bundesbank – immer noch keine Kosten/Nutzenanalyse

Die von der Europäischen Zentralbank (EZB) beschlossene Verordnung für ein europäisches Kreditregister (AnaCredit) trägt den grundsätzlichen Bedenken der deutschen Genossenschaftsbanken zu wenig Rechnung. Zwar...

Schließen