EVENT-VORSCHAU18. Jan. 2016

What the Fintech?! 3. Konferenz zur Zukunft der Finanzbranche im „Startplatz Köln“

Startplatz Köln
Startplatz Köln

Studenten starten eine Payment-Revolution und nennen sie Cookies, Blockchain wird von Banken ernst genommen, Banken gründen Inkubatoren, um die Innovationen an Board zu holen – man könnte sagen, schon 2015 ist das Thema FinTech im Mainstream angekommen. Vor etwa einem Jahr veranstaltete der Kölner Startup Inkubator „Startplatz“ seine erste FinTech Konferenz, nach der zweiten Ausgabe im Oktober 2015 geht die „What the Fintech?!“-Konferenz am 14. April in die dritte Runde.

Startplatz
Die dritte Runde der „What the Fintech“-Konferenz startet am 14. April wiederum direkt in den „Startplatz“-Räumlichkeiten in Köln (Im Mediapark 5) .Startplatz
Starbucks führt seine eigene StarsWährung ein, Apple Pay ist in Europa angekommen, Kreditech kassiert einen Millionenbetrag von Peter Thiel. Kurz gesagt – es tut sich was.

Vor allem in Frankfurt und Berlin sprießen Startups aus dem Finanzsektor hervor. Alle mit dem Ziel die Branche zu revolutionieren. Doch auch in NRW tut sich einiges. Die Zwillinge Alexander und Benjamin Michel, ehemals bei der Postbank angestellt, starteten letztes Jahr ihr Startup dwins , mit dem man seinen Kontowechsel kinderleicht vollziehen kann. Auch die TechSchmiede Railslove hat sich dem Thema FinTech verschrieben und unterstützt verschiedene
Projekte, wie die Neuausrichtung des Bank Verlags.

Startplatz Köln
Startplatz Köln

2016 wird es nicht weniger spannend weitergehen. Noch steht die endgültige Agenda für die dritte Ausgabe des „What the Fintech?!“-Events noch nicht vollständig fest. Vermutlich wird Ben Robinson, Chief Strategy Officer bei Temenos sprechen. Er gibt unter anderem folgende Tipps für die Entwicklung im Bereich FinTech ab:
1. Mehr Ausgaben für Talent Management. Banker müssen umdenken und umlernen. Die Ausbildung wird sich verändern und es werden neue Jobs geschaffen.
2. Wettbewerb wird sich in Zusammenarbeit umwandeln. Schon jetzt profitieren Banken von Kooperationen mit kleineren Unternehmen und Startups. Dies wird sich in diesem Jahr verstärken.
3. Banken werden mehr APIs nutzen. Das Stichwort lautet ‘open banking’.

Für die dritte Runde des Events – am 14. April – bietet Startplatz noch bis zum 14. Februar hier Early Bird Tickets. Das Programm und die Referenten seien in Kürze hier verfügbar.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=25243
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 3,50 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Swatch-Bellamy-258
Giesecke & Devrient: Kontaktlos Bezahlen mit der Swatch Bellamy Uhr an 5 Millionen NFC-Terminals

Giesecke & Devrient kennt man. Nun liefert G&D den Chip _und_ das Betriebssystem zur Swatch Bellamy, der ersten Uhr mit kontaktloser Bezahlfunktion in China...

Schließen