STUDIEN & UMFRAGEN4. August 2022

1 von 5 Nutzern vertraut bei Finanzen mehr auf Influencer als auf Spezialisten

Vertrauen Menschen Influencern mehr als ihren Bankern? Dieser Frage ist eine aktuelle Befragung von Spotlist in Belgien, Deutschland, Frankreich, Spanien und den Niederlanden auf den Grund gegangen. Das Ergebnis: erschreckend. Die Befragten scheinen Influencern geradezu blind zu vertrauen.

Sortlist
So vertraut einer von fünf Nutzern Influencern mehr als Ärzten und Finanzberatern. 46 % der Befragten gaben an, dass Influencer ihnen bei ihren Finanzinvestitionen geholfen haben. 37 % sind immerhin noch der Meinung, dass Spezialisten transparenter arbeiten.

Die Hauptgründe, warum sich Nutzer an Influencer wenden, sind ebenso gerechtfertigt wie unspektakulär. Zum einen scheuen viele die Kosten eines seriösen Beraters. Zum anderen seien die Hürden an einen Termin zu kommen und der Zeitaufwand vielen zu hoch.

Blindes Vertrauen?

Influencer
Wem Vertrauen Sie bei Finanzen am meisten?Sortlist

68 % der Personen, die Influencern im Bereich Finanzen folgen, recherchieren die von ihnen bereitgestellten Informationen nochmal selbst nach. Was auf den ersten Blick positiv wirken mag, hat jedoch eine klare Kehrseite. Knapp ein Drittel (32 %) derer, die Finanzinfluencern folgen, vertrauen diesen blind und stellen Angaben nicht einmal in Frage.

Zur Methodik der Befragung

Im Rahmen der Befragung von Sortlist wurden im Juni 1.000 Benutzer in Belgien, Deutschland, Spanien, Frankreich und den Niederlanden interviewt. Ein Whitepaper wurde nicht veröffentlicht, den englischen Studienbericht finden Sie hier.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/144178
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.