ANWENDUNG26. Januar 2021

Azubis sollen Volksbanken aus der Hand von Hackern retten

Was sich wie eine katastrophale Sicherheitslage anhört, ist lediglich der narrative Rahmen für ein Strategiespiel der BVR-Auszubildenden. Der Hintergrund ist allerdings ernst: Die Nachwuchsbanker sollen Szenarien und Strategien entwickeln, um die Finanzinstitute zukunftsfest zu machen.

„next Drehmoment“ ist einerseits Spiel, andererseits Ideenschmiede für die digitale Zukunft der Volks- und Raiffeisenbanken. <q>BVR
„next Drehmoment“ ist einerseits Spiel, andererseits Ideenschmiede für die digitale Zukunft der Volks- und Raiffeisenbanken. BVR

 

Die Volks- und Raiffeisenbanken beschreiten ungewöhnliche Wege bei der Gestaltung ihrer Zukunft. Im Rahmen ihrer Ausbildung dürfen in diesem Jahr wieder 150 Azubis an einem virtuellen Event teilnehmen, der einerseits Digitalisierungsanstrengungen und Sicherheitsgefahren der Bank vor Augen führt, auf der anderen Seite neue Perspektiven ins Unternehmen bringen soll.

„Kampf gegen Erpresser“

Den Rahmen für das Event hat die Strategieagentur WAALD gemeinsam mit dem Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) vorgegeben. Demnach hat das Hackerkollektiv D das System der Volksbanken Raiffeisenbanken übernommen und alle Programme lahmgelegt: Kundendaten sind verschwunden, Websites gelöscht und alle Bankfilialen elektronisch verriegelt.

Die 150 teilnehmenden Azubis erhielten vorab eine verriegelte Box und mussten Level 1 von „next Drehmoment – The Game“ überwinden, um das Paket zu öffnen. Auf diesem Weg erlangten sie Zugang zur digitalen Spielarena, in der inzwischen weitere drei Level zu absolvieren waren.

Die Teilnehmer bekommen prominente Unterstützung: Joerg Staff (o.r.) von der Fiducia & GAD IT und Dr. Andreas Martin (u.l.), Mitglied des BVR-Vorstandes, beantworten ihre Fragen. <q>BVR
Die Teilnehmer bekommen prominente Unterstützung: Joerg Staff (o.r.) von der Fiducia & GAD IT und Dr. Andreas Martin (u.l.), Mitglied des BVR-Vorstandes, beantworten die Fragen der Azubis. BVR

Vom Spiel zum Ernst des (Geschäfts-) Lebens

Bis zum 10 März läuft nun die fünfte und letzte Runde, in der in Teams Ideen für die Finanzwelt von morgen entwickelt werden sollen. Im Spiel gilt es, die Hacker von den neuen Ideen zu überzeugen, um sie zu überzeugen, alle eingefrorenen Kundenkonten wieder freizugeben. Im echten Leben sollen die Ideen ebenfalls überzeugen: Die besten Teams stellen ihre Konzepte bei Marija Kolak, der Präsidentin des BVR, vor.

Das Eventnarrativ des Hackerangriffs soll dazu beitragen, die Auszubildenden über mehrere Wochen hinweg zu motivieren. Neben dem Spannungsaufbau soll aber auch deutlich gemacht werden, dass das Geschäftsmodell von vielen Seiten bedroht ist. So werden die Nachwuchsbanker bereits frühzeitig mit der Aufgabe konfrontiert, sich Gedanken über sinnvolle Weiterentwicklungen zu machen, die den Unternehmen eine erfolgreiche Zukunft ermöglichen.

<q>Waald</q>
Waald

„Disruptive Kräfte gibt es überall am Markt: Die Fernsehindustrie wurde von Netflix geschwächt, der Einzelhandel verliert durch Amazon an Umsatz und auch Berufsbilder ändern sich maßgeblich. Um sich in Zukunft behaupten zu können, müssen eigene Strukturen ständig in Frage gestellt werden. Deshalb lassen wir Azubis die Volksbanken Raiffeisenbanken von innen heraus angreifen, bevor es andere von außen tun!“

Isabell Baumgarten, Lead New Work bei Waald

Auf diese Weise will der Bankenverbund Raum für Ideen schaffen und den jungen Mitarbeitern Möglichkeiten aufzeigen, das Unternehmen mitzugestalten, indem sie ihre Inspirationen einbringen können.

Anknüpfungspunkt zur Personalgewinnung

Das Event „next Drehmoment“, das in seiner dritten Auflage erstmals rein digital stattfindet, gehört zum Fundament der BVR-Ausbildungsmarke. Die Vernetzung von Auszubildenden soll einen authentischen Knotenpunkt für die Kommunikation an Schüler schaffen, um auch weiterhin junge Talente zu gewinnen. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/116966 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 4,60 von maximal 5)
Loading...

 

(Visited 795 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.