FINTECH DER UNICREDIT25. April 2018

Bankgeschäfte unterhaltsam per Concierge: LivePerson und Buddybank entwickeln erste ‚Conversational Bank‘

Buddybank kommt mit virtuellen MasterCards
Buddybank

LivePerson (Website), ein Anbieter von Conversational-Commerce-Lösungen und Buddybank (Website), ein Startup der europäischen UniCredit-Group, wollen das „Conversational-Banking-Erlebnis“ erwecken. Das Managen einer einwandfreien Kundenbeziehung sei der entscheidende Faktor, auf dem das „buddy“-Konzept beruhe.

Mit LivePerson geht die Buddybank mit einem weiteren Partner zusammen, um Banking einfach und unterhaltsam zu machen – das Stichwort heiße: „Banken werden Conversational“.

Buddybank sei „die erste Conversational Bank“. Es gäbe sie exklusiv für das iPhone – mit einem „24/7 Messaging-Concierge für Bank- und Lifestyle-Bedürfnisse“. Das klingt zunächst einmal recht nebulös. Der Dienst sei über die entsprechende App erreichbar ist und helfe den Anwendern dabei, fast alles zu tun.

Die LivePerson-Chat-App ist eine Mischung aus KI und realen Menschen
Taxi rufen per Banking App? Läuft.Buddybank

9,90 Euro für einen Banking-Concierge, der in fast allen Lebenssituationen helfe – auch außerhalb des Bankings

Darüber hinaus kann der Concierge die Nutzer an Jubiläen und Geburtstage erinnern und dabei helfen, Reisen zu planen und Mahlzeiten zu kaufen. Der Messaging-Service der Buddybank ist gegen eine Gebühr von 9,90 Euro pro Monat verfügbar.

Buddybank: Zunächst in Italien am Start

Der Dienst startet erstmal exklusiv in Italien. Dort soll er im Laufe des nächsten Jahres planmäßig wachsen, bevor neue Märkte erschlossen werden. Die App, die ab sofort verfügbar sei, könne kostenlos heruntergeladen werden. Um die Funktionen der Banking-App nutzen zu können, muss eine MasterCard Debit- oder Kreditkarte bei UniCredit, einer der größten europäischen Banken, beantragt werden.

LivePerson

Anfragen werden über echte menschliche Mitarbeiter mit Hilfe von Chatbots und künstlicher Intelligenz beantwortet. Wir sind davon überzeugt, dass Messaging-Services weiterwachsen werden, vor allem mit dem Aufstieg von Apple Business Chat. Wir werden einen großen Wandel von digitalen Websites und Apps hin zu dialogorientierten Nutzererlebnissen erleben. In der Zukunft werden keine Apps mehr heruntergeladen werden. Es wäre viel einfacher, einfach nur durch einen Bot Fragen zu stellen.“

Robert LoCascio, Gründer und CEO von LivePerson

Buddybank sei weder eine Peer-to-Peer-Zahlungsanwendung noch ein Roboter-Berater. Es sei eine moderne Bank im Zeitalter der Smartphones. Was im Moment nach einer N26 mit persönlicher Beratung klingt. Buddybank-Kunden müssten sich keine Sorgen um den Verlust einer physischen Karte mehr machen, da alles digital gespeichert werde. Werde die Karte gestohlen, kann die Buddybank innerhalb von Minuten eine neue ausstellen, anstatt einen Kunden zu zwingen, auf eine Karte in der Post zu warten. Auf Auslandsreisen kann Buddybank die Transaktionen per SMS überprüfen. Eine 0800er-Nummer zu wählen oder ein Geschäft zu besuchen, sei somit nicht mehr nötig.

Individuelles Betreuen werde per LivePerson finanzierbar

Im Hintergrund sorge LivePerson (Website) für die entsprechende Individualisierung, indem es „die Kommunikation zwischen Menschen und Marken verändert. LiveEngage, die Enterprise-Class-Plattform des Unternehmens, versetzt die Verbraucher in die Lage, keine Zeit mehr mit 0800-Nummern zu verschwenden und stattdessen ihre Lieblingsmarken wie Freunde und Familienmitglieder zu kontaktieren“, heißt es. Einen guten Beitrag zu Liveperson hat das Handelsblatt hier im Angebot.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/69731 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 3,33 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.