ANWENDUNG29. April 2021

BankIdent von Solarisbank und Swisscom Trust Services bietet eine innovative Identifikationslösung

Symbolbild BankIdent, Identifikation auf Basis von Bankdaten
bigstock.com/Migirov

Die Solarisbank integriert die qualifizierte elektronische Signatur von Swisscom Trust Services und bietet mit BankIdent eine neue Identifikationslösung auf der eigenen Plattform an. Kunden der Solarisbank profitieren, indem sie die Lösung nahtlos in ihre eigenen Produktangebote integrieren können. Nutzer werden nicht mit einem Medienbruch konfrontiert und das vollständig digitale sowie automatisierte Verfahren sei praktisch unbeschränkt skalierbar. Außerdem zeichnet es sich durch schnellen Abschluss aus – so soll eine Kontoeröffnung in zwei bis drei Minuten möglich sein.

Nutzerfreundliche Transaktionsgestaltung ist enorm wichtig und ein Differenzierungsmerkmal in der digitalen Wirtschaft. Der Finanzsektor ist diesbezüglich in vielen Fällen noch nicht soweit. KYC (Know Your Customer) und die Identifizierung von (Neu-) Kunden bedingen hier oft noch einen Medienbruch, was wiederum zu Zeitaufwand für Kunden und Unternehmen führt und Abbrüche zur Folge haben kann.

Die Solarisbank rüstet ihre Banking-as-a-Service-Plattform gemeinsam mit Swisscom Trust Services mit der schnellen und komfortablen Identifikationsmethode BankIdent aus. Die Identifikation erfolgt hier durch eine einfache Transaktion über ein bestehendes Bankkonto des Nutzers.

Praktisch angewendet wird BankIdent bereits beim kürzlich gestarteten Bezahldienst Samsung Pay. Im Rahmen der Partnerschaft stellt Swisscom Trust Services die qualifizierte elektronische Signatur zur Verfügung und die Solarisbank übernimmt die Validierung des jeweiligen Referenzkontos.

Swisscom Trust Services

Wir sehen, dass die Nachfrage nach digitalen Finanzdienstleistungen in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist. Jedes ausgedruckte Dokument und jeder zusätzliche Telefonanruf wird vor allem von der jungen Generation als Belastung empfunden. Digitale Bankkonten, Mobile Payments und kontaktloses Bezahlen sind inzwischen selbstverständlich. Den Wettbewerb werden die Anbieter gewinnen, die ein vollständig digitales Kundenerlebnis bieten, welches nahtlos in den Alltag der Menschen integriert ist. Wir beschreiben dieses Konzept als Frictionless, d.h. der Nutzer spürt nichts von den notwendigen Prozessen für eine komplett digitale Nutzererfahrung.“

Manfred Möhn, International Strategic Growth Manager, Swisscom Trust Services

MaxThrellfallPhoto

Mit Swisscom Trust Services haben wir den idealen Partner gefunden, um unsere Vorstellungen von einer schnellen und einfachen Nutzeridentifikation in die Praxis umzusetzen. Damit legen wir die Grundlage, um auch im Finanzsektor ein Kundenerlebnis zu bieten, welches die neuen Erwartungen und Ansprüche erfüllt. Mit BankIdent können unsere Partner unbeschränkt skalieren, bei voller Einhaltung der deutschen Geldwäschebestimmungen. Das schlägt sich nicht zuletzt in deutlich höheren Konversionsraten nieder.“

Delia König, Managing Director Identity, Solarisbank

Der Vorteil einer 24/7-Verfügbarkeit digitaler Dienste steht im Finanzsektor häufig nur eingeschränkt zur Verfügung, da sich die Identifikation beim Onboarding nach Öffnungszeiten richten muss, sei es von Geschäften, Filialen oder Call Centern. Bei BankIdent entfällt das und Nutzer benötigen nur ihre Kontodaten. So ist das Verfahren immer und überall anwendbar, beispielsweise auch in Situationen, wo Video-Anrufe nicht möglich sind.

Für Unternehmen biete das Verfahren eine hohe Skalierbarkeit. Der Ressourcenaufwand ist nicht wie bei anderen Methoden proportional zur Anzahl der durchgeführten Identifizierungen. Die Automatisierung sorgt neben der Verfügbarkeit rund um die Uhr auch für weniger Personalbedarf und niedrigere Kosten.

So bequem BankIdent auch erscheinen mag, bei der Identifikation auf Basis von Bankdaten (wir berichteten) bleiben Fragen offen, etwa was bei einem Gemeinschaftskonto oder einer Verfügungsberechtigung über ein fremdes Konto mit der Identifikation passiert.pp

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/120059 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, Durchschnitt: 3,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solarisbank-Studie: 61% der Deutschen würden Finanzdienstleistungen von Online-Shops beziehen

Banken bekommen bereits seit Jahren Konkurrenz aus dem E-Commerce-Umfeld – mit Kundenkarten, Loyalty-Programmen und Payment-Lösungen, die in Kunden-Apps implementiert werden. Eine Studie der Solarisbank hat...

Schließen