ANWENDUNG9. April 2019

PostIdent wird per SmartPhone und Online-Ausweisfunktion möglich

Deutsche Post DHL Group

Die PostIdent-Produktfamilie der Deutschen Post wird erweitert. Der Weg in die Filiale kann somit oft entfallen. Ab sofort sollen sich Kunden auch mit der Online-Ausweisfunktion des deutschen Personalausweises (eID) auf ihrem Smartphone identifizieren und für sensible Geschäfte sicher legitimieren lassen können. Der neue Ident-Service sei vom BSI zertifiziert und konform zum Geldwäschegesetz. Benötigt wird lediglich die kostenlose Postident App aus dem Google Play Store und ein Android Smartphone mit aktivierter NFC-Funktion. Apple-Nutzer gehen vorerst noch leer aus. Für iOS-Geräte soll der Service verfügbar sein, sobald die NFC-Funktion durch Apple freigegeben wird. Eine Übersicht zu weiteren Identitätsanbietern hat IT-Finanzmagazin hier.

Im Feld der Identitätsdienstleister drohte die Post abzurutschen. Durch das erneuerte PostIdent-Verfahren will sie sich wieder neu als Identifizierungs-Dienstleister positionieren und wieder Chancen gewinnen, auch künftig ein relevanter Anbieter in diesem Segment zu sein.

NFC steht für Near Field Communication und ist ein Funkstandard zur drahtlosen Datenübertragung. Die Identifizierung über PostIdent ist dann denkbar einfach: Der Kunde muss nur seinen Personalausweis an die Rückseite des Smartphones halten. Der Umfang der angefragten Daten wird dem Nutzer angezeigt. Nach der Eingabe der eID-PIN werden die erkannten Daten freigegeben und unter höchsten Datenschutzstandards verschlüsselt an den Geschäftskunden (z.B. Bank), dessen Online-Dienste (z.B. Kontoeröffnung) der Kunde nutzen will, übertragen.

Mit der mobilen Identifizierung über die Online-Ausweisfunktion digitalisieren wir Postident weiter. Dabei bündeln wir etablierte Wege der Identifizierung über die Filiale mit innovativen Online-Verfahren wie u.a. Postident durch Online-Ausweisfunktion. Damit erfüllen wir unser Kundenversprechen als ‚Die Post für Deutschland‘ und decken Kundenanforderungen on- und offline ab.“

Steffen Ferrari, Vice President Identitätsmanagement der Deutschen Post

Schlummerndes Potenzial

Nach Auskunft der Bundesregierung besaßen im Dezember 2018 über 60,6 Millionen Bürgerinnen und Bürger einen solchen Personalausweis im Scheckkartenformat. Bei geschätzten 23 Millionen ist die vorbereitete Online-Ausweisfunktion bereits aktiviert. Dennoch ist die Nutzung der Online-Ausweisfunktion zur digitalen Legitimierung für Internetgeschäfte noch nicht weit verbreitet, da dafür bisher die Anschaffung eines Kartenlesegerätes nötig war. Mit der Integration der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises in die Postident App wird das Mobiltelefon des Kunden nun gewissermaßen zum Kartenlesegerät. Sobald dies den Kunden wirklich bewusst wird, besteht erhebliches Potenzial für eine verstärkte Nutzung des digitalen Personalausweises für moderne Online-Funktionen.

PostIdent mit Online-Ausweisfunktion
PostIdent mit Online-AusweisfunktionDeutsche Post DHL Group

Die in der Postident App enthaltene eID-Komponente (Open eCard der ecsec GmbH) ist durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) zertifiziert und erfüllt damit höchste Sicherheitsstandards.pp

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/87808
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 4,40 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digitale Identitäten: Deutsche Banken verzetteln sich mit Insellösungen

Die hiesigen Banken haben den strategischen Wert digitaler Identitäten mittlerweile...

Schließen