STRATEGIE13. November 2019

BdB: Beim Outsourcing schneller und einfacher werden

Elnur/bigstock.com

Finanzwirtschaft basiert heute auf Technologie. Doch auch die Technologie entwickelt sich täglich weiter. Diese Chancen nehmen nicht alle Banken wahr. Andere kooperieren mit FinTechs. Nun stellt der Bankenverband  mit seinem Positionspapier Outsourcing eine Leitlinie vor, wie sich der Verband die Zusammenarbeit beim Outsourcing vorstellt. Basis sei das Positionspapier von 2018.

Der Verband verbinde mit der Leitlinie das ’sehr ambitionierte Ziel‘, die Zusammenarbeit zwischen Banken und FinTechs effizienter, verlässlicher und natürlich deutlich einfacher und damit schneller zu machen.

Krautscheid
BdB

Wir haben in den letzten Monaten – gemeinsam mit Banken und FinTechs – eine Outsourcing-Leitlinie erarbeitet. Sie soll eine Navigationshilfe im dichten Regulierungs-Dschungel sein, für Banken und vor allem auch für FinTechs. Unser Anspruch ist, dass unsere Mitglieder die Leitlinie problemlos in der Praxis anwenden und in ihr Regelwerk integrieren können und durch sie einen echten Mehrwert erfahren. Was uns sehr freut: Auch die Bankenaufsicht hat die Zweckmäßigkeit unseres Ansatzes ausdrücklich bestätigt.“

Andreas Krautscheid , Bankenverbands-Hauptgeschäftsführer

Das vorrangige Ziel sei: die BdB-Mitglieder sollen mehr Sicherheit bei Bank-FinTech-Auslagerungen, also beim sogenannten Outsourcing bekommen. Hier ginge es vor allem darum, Risiken richtig einzuschätzen und die Anforderungen zu definieren, die FinTechs erfüllen müssen, wenn sie mit Banken kooperieren. Das es aber häufiger an nicht ausreichend transparenter Kommunikation der Banken gegenüber den FinTechs krankt, wird in der Leitlinie auch angesprochen. Das heißt: Auch Banken haben offenbar einige Hausaufgaben zu erledigen.

BdB

Der Kritikpunkt des BdB an FinTechs: „Der Status quo heute ist absolut unbefriedigend: Obwohl das ‚technische‘ Onboarding von FinTechs bei Banken nach wenigen Wochen abgeschlossen sein könnte, dauert das regulatorische/administrative Onboarding infolge von unklaren Anforderungen teilweise bis zu 18 Monate. In dieser Zeitspanne hat sich so manche technische Innovation wieder von selbst erledigt.“

Das „Positionspapier Outsourcing“ des BdB können Sie hier abrufen.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/97312 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Legacy-IT: Banken brauchen flexible Strukturen bei der Erneuerung ihrer IT

Der kontinuierliche Ausbau des Mobile-Banking, erste Distributed-Ledger-Anwendungen, regulatorische Herausforderungen und...

Schließen