PAYMENT/ PSP26. Juli 2018

Sparkassen-SuperPSP BSPayone + Ingenico startet 2019 und heißt ‚Payone‘ mit CEO Niklaus Santschi

Niklaus Santschi, CEO BS Payone und neuer Chef der Payone mit IngenicoBS payone

Der DSV und Ingenico haben sich gestern Nachmittag (wie an­ge­kün­digt) auf ein Ge­mein­schafts­un­ter­neh­men als Zahlungsserviceanbieter für die DACH-Region geeinigt. Der operative Zusammenschluss der DSV-eigenen BS Payone mit der Ingenico Payment Services sowie weiteren Gesellschaften der Ingenico Group soll zu Jahresbeginn 2019 erfolgen. Die In­ge­ni­co Group hält ei­nen An­teil von 52 Pro­zent – und das ge­mein­sa­me ­Un­ter­neh­men soll Payo­ne hei­ßen und von Ni­k­laus Sant­schi (ak­tu­ell Ge­schäfts­füh­rung BS Payo­ne) ge­führ­t wer­den. In­ter­es­sant ist, dass der DSV bei wich­ti­gen Ent­schei­dun­gen so­gar im Not­fall ein Ve­to-Recht ha­be – bei­de Un­ter­neh­men wei­sen je­doch dar­auf hin, dass man ei­ne po­si­ti­ve Zu­sam­men­ar­beit und deut­li­ches Wachs­tum an­stre­be.

Das neue Unternehmen werde in der DACH-Region vom Start weg über ein Transaktionsvolumen von rund 125 Milliarden Euro sowie rund 330.000 Akzeptanzstellen verfügen. Für die betroffenen Mitarbeiter dürften aber zwei Punkte viel entscheidender sein: Es werde ein deutliches Wachstum angestrebt und damit eher mehr Mitarbeiter geben, und wichtige Unternehmensentscheidungen würden im Konsens beider Partner getroffen werden. Es gäbe zwar ein Veto-Recht des DSV – aber die Beziehung sei so positiv und zukunftsorientiert, dass es eigentlich nicht notwendig sei.

DSV

Ingenico ist der per­fek­te Part­ner, da wir mit ihm un­se­ren kun­den­zen­trier­ten An­satz ver­wirk­li­chen kön­nen. Ziel ist, in ei­ner lang­fris­ti­gen Zu­sam­men­ar­beit die Markt­füh­rer­schaft in der DACH-Re­gi­on zu er­lan­gen, in­dem wir die Wün­sche der Händ­ler­kun­den, von de­nen heu­te be­reits 40 Pro­zent ei­ne Ge­schäfts­be­ziehng zu den Spar­kas­sen un­ter­hal­ten, mit be­ste­hen­den und neu­en Pro­duk­ten bes­tens er­fül­len. Als Kom­pe­tenz­cen­ter Pay­ment der Spar­kas­sen Fi­nanz­grup­pe brin­gen wir mit un­se­rem Toch­ter­un­ter­neh­men S-Pay­ment ei­nen wich­ti­gen Takt­ge­ber […] ein.“

Dr. Michael Stollarz, Vorsitzender der Geschäftsführung der DSVGruppe

Santschi: Marktzugang im verschärften Wettbewerb verbreitern

Was wohl das neue Payone-Logo wird?Niklaus Santschi, der von der DSV-Gruppe zu Beginn 2017 zum Vor­sit­zen­den der Ge­schäfts­füh­rung der BS Payo­ne be­ru­fen wur­de, wird die­se Funk­ti­on auch für die neue, grö­ße­re Payo­ne über­neh­men. Sant­schi sieht in dem Ge­mein­schafts­un­ter­neh­men ei­ne deut­lich ver­grö­ßer­te Pro­dukt­viel­falt mit dem An­ge­bot er­gän­zen­der Mehr­wert­leis­tun­gen.

Der Wett­be­werb im Pay­ment hat sich durch Di­gi­ta­li­sie­rung und Glo­ba­li­sie­rung spür­bar ver­schärft. Als neue PAYO­NE sind wir für die­se Her­aus­for­de­run­gen op­ti­mal auf­ge­stellt. Ge­mein­sam er­zie­len wir Syn­er­gie­ef­fek­te im Markt, in der In­fra­struk­tur so­wie im Be­reich der Zu­kunfts­in­ves­ti­tio­nen. Da­mit blei­ben auch wei­ter­hin at­trak­ti­ve Kon­di­tio­nen für un­se­re Kun­den mög­lich. Mit der Ver­schmel­zung wird ei­ne be­schleu­nig­te Um­set­zung der di­gi­ta­len Stra­te­gie un­se­res S-Händ­ler­ser­vices un­ter­stützt und der Zu­gang zu ei­ner der mo­derns­ten, di­gi­tal ge­trie­be­nen Platt­for­men für Zah­lungs­lö­sun­gen im Om­ni-Chan­nel-Seg­ment er­gänzt un­ser Port­fo­lio op­ti­mal.“

Niklaus Santschi, künftiger Vorsitzenden der Geschäftsführung der Payone

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/74458
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Stimmen, Durchschnitt: 3,68 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1. August: Sparkassen starten Bezahlen per Smartphone; DSV-Chef: „Digitalisierung ist Schlüssel zur Zukunft“

Im aktuellen Geschäftszahlen-Bericht der DSV-Gruppe stecken dieses mal ein paar interessante...

Schließen