ANWENDUNG23. März 2018

Commerzbank launcht eine Reihe neuer digitaler Produkte für Firmenkunden

Als nach eigenen Angaben erste Bank in Deutschland bietet die Commerzbank ihren Firmen­kunden ab sofort einen komplett digitalisierten Beratungsprozess sowohl für das Management von Zins- und Währungsrisiken als auch für das Anlagemanagement an. Mit dem Angebot könnten die Kunden selbständig den kompletten Beratungsprozess für ausgewählte Produkte durchlaufen. Das Tool ermögliche einen individuellen Produktvorschlag, der auf den Angaben des Kunden zu Präferenzen und Grundgeschäft basiere.

Commerzbank
Hierfür gibt der Kunde auf dem Firmenkundenportal alle nötigen Informationen ein, danach wird auf Basis dessen eine Produktempfehlung generiert. Individuelle Erklärfilme stellen die einzelnen Produkte und ihre Funktionsweise anschaulich vor.

Commerzbank

Ein solches Angebot für Firmenkunden gab es hierzulande bislang nicht.“

Dominik Steinkühler, Bereichsleiter Digital Transformation im Segment Firmenkunden

Diese werden ergänzt durch aktuelle Marktdaten, Kennzahlen sowie Informationen zu Chancen und Risiken. Durch einen interaktiven Szenario-Rechner kann der Kunde unterschiedliche Entwicklungen samt ihrer Auswirkungen auf sein Grundgeschäft simulieren. Am Ende des Prozesses steht das automatisch erstellte Beratungsprotokoll als Download zur Verfügung.

Commerzbank

Der Kunde kann die Anwendung rund um die Uhr durchlaufen, den Prozess unterbrechen und jederzeit wieder aufnehmen. Für Fragen steht ein geschultes Beratungsteam telefonisch zur Verfügung. Darüber hinaus kann das Tool auch quasi als unterstützendes Instrument vom Berater genutzt werden, um dem Kunden einen individuellen Produktvorschlag zu erstellen. Dadurch spart er Zeit, insbesondere bei der Dokumentation durch das Beratungsprotokoll, und hat noch größere Handlungssicherheit bei der Einhaltung regulatorischer Vorgaben.

Commerzbank

Dieser Beratungsprozess erfüllt alle regulatorischen Anforderungen wie MiFID II. Gleichzeitig bleibt dem Berater mehr Zeit für die Betreuung seines Kunden.“

Gernot Kleckner, Bereichsleiter Corporate Sales, Commerzbank

Kreditantrag für Firmenkunden in nur drei Schritten

Darüber hinaus bietet die Commerzbank ihren Firmenkunden neuerdings die Möglichkeit, in nur drei Schritten online einen Betriebsmittelkredit zu beantragen. Über das Firmenkundenportal können die Kunden selbstständig und unabhängig von Ort und Zeit einen entsprechenden Kreditantrag stellen. Hierzu wird in einem ersten Schritt die gewünschte Kredithöhe erfasst.

Eplisterra/Bigstock

Falls gewünscht, kann sich der Kunde unmittelbar eine indikative Kondition berechnen lassen. Dafür werden qualitative Angaben und Finanzkennzahlen abgefragt, auf deren Basis eine unverbindliche Kondition ermittelt wird, die beispielsweise für innerbetriebliche Entscheidungsprozesse hilfreich sein kann. „Diese indikative Kondition ist ein völlig neues Angebot auf dem Markt“, so Steinkühler. Im nächsten Schritt lädt der Kunde die für die Kreditentscheidung notwendigen Unterlagen hoch. Danach kann er den Antrag bereits absenden.

Digitalisierung bring Effizienzgewinn und adressiert wichtiges Kundensegment

Die Un­ter­la­gen und Ein­ga­ben des Kun­den ste­hen den Kre­di­tent­schei­dern in Echt­zeit zur Ver­fü­gung und kön­nen so­fort wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den. Für den Kun­den bringt dies ei­nen Ge­schwin­dig­keits- und Fle­xi­bi­li­täts­ge­winn mit sich, da die Kre­di­tent­schei­dung hier­durch deut­lich be­schleu­nigt wird. In der Auf­trags­über­sicht kann der Kun­de je­der­zeit den Sta­tus des Kre­dit­an­trags ab­fra­gen. Nach der Kre­dit­ge­neh­mi­gung kann er den Kre­dit­ver­trag im ge­si­cher­ten Fir­men­kun­den­por­tal her­un­ter­la­den und un­ter­schrie­ben zu­rück­sen­den.

Während ein solcher Kreditprozess vorher durchschnittlich sechs bis acht Tage dauerte, erhält der Kunde den unterschriebenen Kreditvertrag nun im Idealfall innerhalb von 24 Stunden.“

Dominik Steinkühler, Bereichsleiter Digital Transformation Firmenkunden, Commerzbank

Dieses Angebot ist nur das erste Etappenziel auf dem Weg zu einem komplett digitalisierten Kreditprozess – vom Kreditantrag über die Kreditprüfung bis zur Kreditbereitstellung. Diese Dienstleistungen richten sich vor allem an eine Kundenschicht, mit denen die Banken sich schwer tun, deren Umsatz mit einem zweistelligen Millionenbetrag zwar nicht die Größe eines Großunternehmens erreicht, die aber dennoch mehr als lukrativ sind. Fur die Banken ist insbesondere die Kreditprüfung in so kurzer Zeit eine Herausforderung, da die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen das Geschäft nicht leichter gemacht haben.

Bereits jeder dritte Firmenkunde an Firmenkundenportal angeschlossen

An weiteren Angeboten wird aktuell im Digital Campus der Bank gearbeitet. Darüber hinaus wird das Angebot sukzessive auf weitere Kreditarten ausgeweitet und auch die Kreditkonditionen können bei einer digitalen Variante anders bepreist werden als bei einer hoch personalintensiven Variante.

Auch die digitale Anlage- und Risikoberatung wird fortlaufend um weitere Produkte erweitert sowie perspektivisch um den digitalen Produktabschluss ergänzt. „Die Angebote zeigen, dass es die Commerzbank mit der Digitalisierung ernst meint und sie dabei stets den Kundennutzen im Blick hat“, erklärt Steinkühler. An das seit 2014 betriebene Firmenkundenportal sind aktuell rund ein Drittel der 100.000 Firmenkunden angeschlossen. Neukunden erhalten inzwischen automatisch einen Zugang, Bestandskunden sollen ebenfalls die Möglichkeit der Nutzung erhalten, wenn sie dies wünschen. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/68237 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 3,45 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sutor-Bank und CashCape: Vollautomatisierter Konsumentenkredit per App

Dass es nicht immer die trendig und jung wirkenden Digitalbanken...

Schließen