Der Countdown läuft — MiFID II kommt und ISDN geht.
VERSICHERUNGS-APP9. Sep. 2015

Erfassung von Unfällen: Mobile first soll auch für R+V-Versicherungskunden gelten

monkeybusinessimages/bigstock.com
monkeybusinessimages/bigstock.com

Für die R+V Versicherung optimiert das IT-Unternehmen 3m5. eine App, die im Rahmen der Erfassung von Unfällen eingesetzt werden kann.

Über das Programm auf dem Smartphone sollen Versicherungsfälle unkompliziert und sicher gemeldet werden können. Der Launch der App ist 2016 geplant. Derzeit läuft eine mehrmonatige Testphase. Insgesamt arbeitet 3m5. nach eigenen Angaben inzwischen für über 20 große Versicherer und Finanzdienstleister in Deutschland.

„Die Digitalisierung unseres Alltags ist allgegenwärtig“, sagt Matthias Jung, zuständiger Projektleiter bei der R+V. „Themen wie Car-Sharing, Car-to-X-Kommunikation oder allen voran die Entwicklungen im Bereich des (teil-)autonomen Fahrens werden mittel- bis langfristig auch die Geschäftsmodelle der Versicherer beeinflussen. Die aktive Forschung und Entwicklung ist in diesem Bereich daher für R+V der Schlüssel zum Erfolg.“

Linkedin
Linkedin

Apps wie diese werden wir in der Versicherungsbranche bald vermehrt sehen, da sich auch hier das Prinzip Mobile first im Kundenkontakt durchsetzt. Der Kunde will mit seinem Smartphone auch mit der Versicherung in Kontakt treten – wie er das bereits aus anderen Bereichen gewohnt ist.“

Stefan Jahn, Geschäftsführer 3m5.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=19125
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anno Lederer: Fusion & Innovation der Banken-IT und das Leben nach der GAD

Anno Le­de­rer (65) ist der Grand­seigneur der Bank-IT. Der Diplom-Kaufmann war Vor­standsvorsitzen­der der GAD und hat seit 1977 die IT-Dienst­leis­tung für die Volksbanken- und...

Schließen