GEGEN DEN STRICH17. Februar 2021

girocard verliert kontinuierlich Marktanteile an die Konkurrenz

Deckelung der Interbankenentgelte wirkt: Denn die Scheme Fees steigen ... aber sind die Klagen berechtigt?
Frank Braatz, Chefredakteur SourceSource

Ganz Deutschland ist vom starken Wachstum der girocard beeindruckt. Ganz Deutschland? Nein! Eine kleine – unbeugsame – Unternehmensberatung aus Frankfurt wagt es, Wasser in den Wein zu kippen. Der Gastkommentar

von Frank Braatz, ChR Source-Magazin

Die unbeugsame Unternehmens­beratung weist darauf hin, dass das girocard-Verfahren der Kreditwirtschaft zu einem großen Teil nur durch die Substitution von ELV so stark zulegen kann und …

… dass die girocard (inkl. ELV) gegenüber Mastercard, Mastercard Debit, Maestro, Visa, Visa Debit und VPay seit Jahren kontinuierlich Marktanteile verliert.“

Und dies wiederum liegt zum größten Teil daran, dass die girocard immer noch nicht vom boomenden E-Commerce profitieren kann.

Die Rechnung der Unternehmensberatung PaySys Consultancy (Website), die sich auf das Jahr 2019 bezieht, geht so: Das girocard-System der Kreditwirtschaft konnte zwar um 23,6 Milliarden Euro wachsen, aber gut die Hälfte davon geht auf das Konto der ELV-Substitution in Höhe von 11,6 Milliarden Euro. Der Grund für diese Substitution wiederum liegt vor allem darin, dass immer mehr Händler von ELV auf girocard umstellen, weil die Konditionen für die girocard günstiger geworden sind.

Frank Braatz, Chefredakteur Source
Frank Braatz, Chefredakteur SourceFrank Braatz ist Chef­re­dak­teur des Source. Der PDF-News­let­ter Source lie­fert seit 1994 mo­nat­lich Zah­len, Fak­ten und Hin­ter­grün­de für Kar­ten-Ex­per­ten bei Fi­nanz­dienst­leis­tern, bei Han­dels­un­ter­neh­men so­wie bei Pro­du­zen­ten und Dienst­leis­tern.

Ak­tua­li­tät und Neu­tra­li­tät ste­hen bei Source im Vor­der­grund. Die be­son­de­re Stär­ke von Source liegt in selbst re­cher­chier­ten Daten.
Mehr zum Source-PDF-Newsletter finden Sie hier bei B+B Publish.

Gleichzeitig ist aber auch die Kreditkartenakzeptanz seit der Interchange-Regulierung für Händler attraktiver geworden. Daher nimmt die Zahl der Akzeptanzstellen zu, was wiederum den Kreditkartenumsatz steigen lässt. Außerdem dürfte der Schub durch Mobile Payment bei Mastercard und Visa deutlich stärker ausfallen als bei der girocard.

Das Ergebnis: Die internationalen Brands, allen voran Mastercard und Visa, konnten 2019 ihren Umsatz um 7,8 Prozent steigern, während die girocard inklusive ELV nur auf 5 Prozent Umsatzwachstum kam. Als Folge rechnet PaySys Consultancy vor:

Der Marktanteil der girocard (inkl. ELV) ist – gemessen am Umsatz – zwar mit 65,4 Prozent noch dominierend, aber längerfristig betrachtet rückläufig. Vor zehn Jahren betrug der Marktanteil noch 69,1 Prozent.“

Den Marktanteil der internationalen Brands gibt die Unternehmensberatung für 2019 mit 30,6 Prozent an. Die restlichen 4 Prozent entfallen auf sogenannte Private Label Cards (Kundenkarten, Tankkarten etc.).

Darf man nun die Unternehmensberatung, die einfach nicht in den allgemeinen girocard-Jubel einstimmen will, als Spielverderber abstempeln?Frank Braatz, Chef­re­dak­teur Sour­ce

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/117790 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Stimmen, Durchschnitt: 3,89 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tankstellen: Pay@Pump – Das Update … Was für wen?

Im August 2019 hatte Rudolf Linsenbarth einen Artikel über das Bezahlen direkt an der Zapfsäule verfasst. Damals waren die Lösungen auf die Tankstellen von HEM...

Schließen