EVENT-VORSCHAU1. März 2018

Hack{IT}Over bei der Talanx: Versicherer veranstaltet Hackathon in Hannover

Talanx

Mit Hack{IT}Over veranstaltet Talanx vom 27. bis 29. April einen Hackathon in Hannover. Das Atrium der Zentrale am HDI-Platz 1 wird dabei zum Treffpunkt für Programmierer: Rund 120 Studierende, Absolventen und Berufserfahrene aus der Region Hannover und ganz Deutschland würden sich hier am letzten Aprilwochenende drei verschiedenen Coding-Challenges stellen.

Die Teilnehmer des Hackathons bearbeiten in Teams Fragestellungen zu den Themen „Mobilität“, „Spracherkennung“ und „Arbeitswelt der Zukunft“. Gesucht werden vor allem Talente aus den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Mathematik, BWL und Informatik sowie Ingenieure und UX-/UI-Designer. Neben Sach- und Sonderpreisen erhalten die drei Gewinnerteams ein Preisgeld zwischen 2.500 und 10.000 Euro. Unterstützt wird das Event durch zahlreiche Partner und Sponsoren wie SAP, GitHub und figo.

Talanx sieht digitalen Wandel als Chance

Herbert Haas Talanx
Talanx

Der digitale Wandel bietet enorme Chancen für die Versicherungsbranche. Durch Kundenportale, Vertriebs- und Schaden-Apps kommen wir in engeren Kontakt zu unseren Kunden. Zugleich erlaubt es die Digitalisierung, Prozesse zu automatisieren und damit schneller, effizienter und günstiger zu machen. Auch der Einsatz künstlicher Intelligenz birgt großes Potenzial. Wir sind gespannt, zu welchen innovativen Lösungen für unser Versicherungsgeschäft die Teams beim Hack{IT}Over kommen.“

Herbert K. Haas, Vorstandsvorsitzender Talanx

Hier findet der Hackathon statt.Talanx

„Zugleich möchten wir Nachwuchskräften aus der IT zeigen, dass ein Versicherer aus Hannover als Arbeitgeber alles andere als langweilig ist. Die Talanx bietet spannende Jobperspektiven, zum Beispiel als Projektmanager, Java- oder Web-Developer und Information Security Manager. Es gibt immer mehr interdisziplinäre und agile Projektarbeit sowie ein IT-Traineeprogramm mit anschließender Jobgarantie“, ergänzt Haas.

Sprungbrett ins Unternehmen

Wer mag, kann während des Hackathons mit Mitarbeitern und Personalern ins Gespräch kommen und sich über freie Stellen beim hauseigenen IT-Dienstleister des Konzerns informieren. Mehr als 1.000 Mitarbeiter kümmern sich bei der Talanx-Tochter um Softwareentwicklung, Anwendungsbetrieb und Infrastruktur, aber auch um strategische Fragestellungen. Der Veranstalter sieht im Hackathon mehr als einen Programmierwettbewerb.

Peter Klingspor
Talanx

Im Vordergrund steht der Spaß am gemeinsamen kreativen Arbeiten an und mit technologischen Lösungen in einer ganz besonderen Atmosphäre. Entscheidend für den Gewinn werden nicht nur die Programmierfähigkeiten sein, sondern auch Idee, Konzept und Teamwork.“

Peter Klingspor, Jurymitglied un dLeiter Strategie- und Konzernunternehmensentwicklung bei der Talanx

Den Teilnehmern bietet das Unternehmen neben Rundumverpflegung auch ein „Midnight-Special“ und Feldbetten als Ruhemöglichkeit an, denn erfahrungsgemäß wird die Nacht von Samstag auf Sonntag durchprogrammiert.

Talanx

Neben Hack{IT}Over treibe Talanx die Digitalisierung im Konzern mit zahlreichen Initiativen voran, so das Unternehmen. So kooperiere der Versicherer mit den FinTechs Startupbootcamp aus London und Plug and Play aus Kalifornien. Mit deren Unterstützung knüpfte man bereits Kontakt zu über 100 Start-ups; aktuell prüft das Unternehmen für mehrere digitale Projekte eine Zusammenarbeit. Im konzerneigenen Digital Lab als Ort mit La­bor­cha­rak­ter wer­den in­no­va­ti­ve Lö­sun­gen für die Kun­den ent­wi­ckelt. Ne­ben zahl­rei­chen Apps und On­line­-Ab­schluss­mög­lich­kei­ten bei den Toch­ter­ge­sell­schaf­ten im In- und Aus­land ist in Deutsch­land die Ein­füh­rung ei­ner neu­en Te­le­ma­tik-App ge­plant.

Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit zum Hackathon gibt es unter www.hackitover.com.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
[insert_php] echo ‚https://itfm.link/‘.get_the_ID();[/insert_php] 
echo ‚https://itfm.link/‘.get_the_ID();[/insert_php]“]
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4. Genohackathon in München: Neue Innovationskultur für Genossenschaftsbanken

Genossenschaftsbank trifft auf "Höhle der Löwen": Bei Fiducia GAD in...

Schließen