STRATEGIE3. Dezember 2021

ISO 20022 – bis 2025 wohl weltweiter Standard; Hinter­gründe, Details, Aufgaben und neue Möglichkeiten

Experte für ISO 20022 - Matthias Mattutat, AUSY Technologies Germany
Matthias Mattutat, AUSY Technologies GermanyAUSY

Seit vielen Jahren ist der Nachrichtenstandard ISO 20022 ein feststehender Begriff im Zahlungsverkehr. Bei immer mehr Banken und Unternehmen der Finanzbranche hat er bisherige Standards abgelöst. Doch ISO 20022 ist nicht nur für den Finanzsektor relevant, sondern nimmt auch großen Einfluss auf Prozesse und Finanzstrukturen in Unternehmen. Woher kommt der Erfolg? Welche Aufgaben und Möglichkeiten ergeben sich? Matthias Mattutat hat alles Wichtige zusammengefasst.

von Matthias Mattutat, Senior Business Analyst AUSY Technologies

Insbesondere auf Unternehmen, in denen diese Prozesse über lange Zeiträume eingefahren waren, kommen große Veränderungen zu. Und die Zeit läuft. Bis 2025 wird ISO 20022 große Teile der internationalen Zahlungsverkehrslandschaft abdecken und Änderungen in bestehenden Zahlungsverkehrssystemen fordern.

Es steht so gut wie fest, dass sich ISO 20022 in den darauf folgenden Jahren als neuer weltweiter Standard durchsetzen wird.”

Was die ISO 20022 bringen soll ...
Vorteile & HerausforderungenAUSY

Alle Zeichen stehen auf ISO

ISO 20022 ist schon seit vielen Jahren im Zahlungsverkehr seit SEPA ein Begriff. Seitdem ist der Standard stetig, auch international, in der Finanzbranche auf dem Vormarsch. Allein schon durch die einheitliche und einfache Kommunikationssprache XML bringt er viele Vorteile mit sich. Mit dem ISO-Format wird eine Konvergenz aller vorhandenen und neu entstehenden Nachrichtenstandards im Zahlungsverkehr und anderen Finanzbereichen angestrebt. Viele Großbetragszahlungssysteme wurden oder werden inzwischen umgestellt und dies unter anderem in den USA, England oder Europa. Dies gibt dem Standard natürlich viel Rückhalt in der Finanzindustrie und dadurch auch Investitionssicherheit für Unternehmen und Banken. Sie lassen sich auf einen soliden und langfristig zukunftsfähigen Standard ein.

Was die ISO-Umstellung bedeutet

Über AUSY
Die AUSY Technologies Germany AG (Webseite) ist ein führender Anbieter von kundenspezifischer Softwareentwicklung und Beratung, der als agiler Enabler die Wettbewerbsfähigkeit großer, namhafter Kunden steigert und den technologischen Wandel gestaltet. AUSY Technologies ist branchenübergreifend für Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. Fachliche Schwerpunkte sind Automotive, Financial Services, Telecommunication sowie Travel, Transport und Logistics. Zu den Kunden gehören u.a. BMW, Daimler, Porsche, BNP (Consorsbank, DAB Bank), ING, Telefónica, Deutsche Bahn und die Stadtwerke München. Das Unternehmen ist ISO/IEC 27001:2017 zertifiziert und wurde mehrfach als GreatPlaceToWork® ausgezeichnet. AUSY Technologies beschäftigt ca. 800 Mitarbeiter am Hauptsitz München und an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Nürnberg, Stuttgart und Zürich sowie im Nearshore-Center in Rumänien. AUSY Technologies gehört zur internationalen AUSY-Gruppe, einem IT- und Engineering-Dienstleister mit ca. 6.000 Mitarbeitern und Schwerpunkt in Europa.“

Um das Ausmaß zu verstehen:

Für Banken bedeutet die Umstellung einen größeren Aufwand als die einstige SEPA-Umstellung.”

Banken haben jedoch kaum eine andere Chance, als die erneuten Investitionen zu tätigen: In Europa wird bis 2025 ein Großteil des Zahlungsverkehrs auf ISO umgestellt sein. Dabei sind alle Schnittpunkte im Kerngeschäft der Institute betroffen: der Großbetragszahlungsverkehr über TARGET2, internationale SWIFT-Nachrichten aber auch die finale Umstellung im SEPA-Raum. Vor allem durch letzteres kommt die Umstellung auch bei den Firmenkunden an, auch wenn sie nicht grenzüberschreitend tätig sind. Wann ist also der richtige Zeitpunkt, auf den ISO-Zug aufzuspringen? Dass man aufspringen muss, steht außer Frage: bis 2025 wurden von der Deutschen Kreditwirtschaft auch die letzten DTA- und MT-Formate abgekündigt. T940, MT942, jegliche Art von DTE und dem alten AZV-Format werden hinfällig. Sie können ab dem Jahr 2025 nicht mehr mit den Altformaten arbeiten. Daher sollte die Bedeutung dieses radikalen Einschnitts in den bestehenden Zahlungsverkehr nicht unterschätzt werden: für Banken, aber auch für Firmenkunden.

Warum ISO 20022 Sinn macht

Im internationalen Umfeld kochte bislang jedes Land sein „eigenes Süppchen“. Viele länderspezifische Formate machten es schwierig, eine direkte Verarbeitung vom Sender zum Empfänger ohne Mappings oder manuelle Nacharbeiten zu ermöglichen. Felder, die es in dem einem Format gab, gab es in dem anderen nicht. Somit ergeben sich für viele grenzüberschreitend agierende Firmen hohe Aufwände durch den Bedarf komplexer Payment Factories, Mappings und dem damit verbundenem Wartungsaufwand.

Natürlich gab es schon immer grundlegende Regeln. Diese können aber einem modernen, schnellen und einem immer komplexer werdenden Zahlungsverkehr nicht mehr Stand halten.”

Vor allem ist es für die Kunden nicht verständlich, warum die gesamte Welt vernetzt ist, eine Zahlung von Deutschland in die USA aber Wochen unterwegs ist, durch Korrespondenzbanken mehrfach konvertiert wird und dabei auch noch hohe Gebühren anfallen. Der neue Standard vereinfacht diesen Prozess deutlich, macht ihn schneller, kostengünstiger und effizienter. Zusätzlich haben zunehmende regulatorische Anforderungen mit enorm steigendem Informationsbedarf dafür gesorgt, dass technische Strukturen nicht mehr ausreichten und an ihre Grenzen stießen.

Durch die nötigen Anpassungen, Überwachungen und die notwendige aber komplexe Systempflege sind die Kosten stark gestiegen. Auf vielen Ebenen war der Zahlungsverkehr sehr komplex und wenig effizient.

Vorteile von ISO20022
Vorteile von ISO20022AUSY

Vorteil von ISO 20022: klare Regeln, klare Strukturen

Durch den einheitlichen Standard ISO 20022 wird das bisherige Chaos aufgeräumt. Zukünftig gibt es nicht viele einzelne, sondern nur noch einen gemeinsamen Standard. Dieser beinhaltet nicht nur neue technische Anforderungen an die Formate, sondern auch Regeln, nach welchen der Zahlungsverkehr abläuft. Ähnlich der StVO wurde eine Basis geschaffen, welche für alle Marktteilnehmer weltweit gleichermaßen gilt und dadurch bei der Verarbeitung vieles einfacher macht. Aber der größte Vorteil von ISO 20022 ist noch ein anderer. Man erhält ein weltweit maschinenlesbares Format, welches von den einzelnen Institutionen angepasst werden kann. Auch nach jeder beliebigen Anpassungen ist es nach wie vor für alle anderen Marktteilnehmer lesbar dank XML. Somit ergibt sich durch die flexible Anpassung und individuelle Gestaltung ein weiterer Vorteil neben der erhöhten Verarbeitungsgeschwindigkeit und dem sehr hohen (STP= Straight through processing). Es werden Kosten gespart, ebenso aufwändige Mappings und Nacharbeiten.

Alle Beteiligten bei der Zahlungsabwicklung “sprechen die gleiche Sprache“ und vereinfachen dadurch zusätzlich die Komplexität.”

Doch es ergeben sich noch weitere Vorteile und Möglichkeiten durch ISO 20022.

ISO20022: neue Formate mit neuen Möglichkeiten

Autor Matthias Mattutat, AUSY
Matthias Mattutat ist Senior Business Analyst und Zahlungsverkehrsspezialist bei AUSY Technologies Germany (Webseite). Bevor er im Mai 2021 zu AUSY Technologies kam, war er als Senior Consultant bei PPI in Hamburg, Bearing Point Hamburg, Infosys München und der Hanse Orga AG in Hamburg mit den Schwerpunkten SEPA und Massenzahlungsverkehr tätig. Zu seiner Expertise zählen die Optimierung bestehender Zahlungsverkehrsprozesse und die Integration innovativer Zahlungsmethode wie Instant Payment, Mobile Payment und Blockchain.

Die bisherigen Formate hatten nicht nur unterschiedliche Inhalte, auch der Umfang der mitgegebenen Informationen war begrenzt. Da ISO auf den umfangreichen XML-Standard setzt, ergeben sich hier nun neue Möglichkeiten.

Beispielsweise SWIFT …

Im November 2022, aufgrund von Corona, ein Jahr später als geplant, wird SWIFT ebenfalls damit beginnen, seine MT- auf MX-Formate und damit auf ISO 20022 umzustellen. Aus einem ehemaligen MT103 wird dann ein pacs.008 werden. Bei diesem neuen Format gibt es jetzt die Möglichkeit, im strukturierten Verwendungszweck bis zu 9.000 Zeichen mitzugeben (https://corporates.db.com/files/documents/Guide_to_ISO_20022_migration_Part_3_Final.pdf). Dies muss natürlich zwischen Sender und Empfänger vorher vereinbart werden, aber es zeigt, dass das Potenzial ein ganz anderes ist als bei bisher verwendeten Formaten. Bislang waren es 4×35 im Altformat. Die ISO-Formate haben also viel Kapazität für Informationen und die Unterbringung weiterer Anforderungen. Am Rande sei erwähnt, dass Gleiches nicht nur SWIFT, sondern auch das DTAZV-Format betrifft: Ab 2025 wird dies ebenfalls auf ISO 20022 umgestellt und zukünftig als XAZV fungieren. Bis dahin wird es ebenfalls eine parallele Übergangszeit geben.

ISO20022 ermöglicht die digitale Bankabrechnung

Allgemein ist vorab festzustellen, dass auch Firmenkunden mit der Implementierung des neuen camt-Formats entsprechenden Aufwand haben. Diesem sind Firmenkunden bislang aus dem Weg gegangen, weil die Umstellung auch die Kosten mit sich bringt. Banken haben es den Firmenkunden bequem gemacht und diesen ermöglicht, auch entsprechende Informationen im Altformat zu liefern. Dies ist durch die Abkündigung der Deutschen Kreditwirtschaft nun aber nicht mehr möglich. Firmenkunden müssen sich nun mit den Kosten und dem Umstellungsaufwand befassen.

Aber auch wenn man sich die Kosten anschaut, so hat die ISO-Umstellung auf die zukünftigen Kosten einen positiven Einfluss.”

Zukünftige Wartungen und Updates werden deutlich einfacher und aufgrund der einheitlichen XML-Sprache schneller umzusetzen sein. Sie sind von Maschinen effizienter und schneller verarbeitet, wodurch Zeitersparnisse entstehen.

Bedenken Sie an diesem Punkt nochmals: Ab 2025 werden die MT-Formate als auch DTE oder die alten AZV-Formate nicht mehr nutzbar sein!

Mit dem Format camt.086 wurde bereits vor längerer Zeit ein Format vorgestellt, mit welchem eine elektronische Rechnungsstellung von Banken an Kunden übermittelt werden kann. Die Feldbelegung dieses camts erfüllen die umsatzsteuerlichen Voraussetzungen und somit steht einer Verwendung zur Rechnungsstellung nichts im Wege.

Für Unternehmen ergeben sich dadurch viele Vorteile:

  • Da sich der camt.086 im ISO-Standard bewegt, ist er, soweit noch nicht geschehen, sehr leicht zu implementieren. Die nötigen Anpassungen sind sehr minimal.
  • Der einheitliche ISO-Standard ermöglicht jedem Kunden eine schnelle automatisierte Verarbeitung der eingehenden Rechnung
  • Einsparung weiterer Ressourcen wie Postversand, Druck
  • Direkter automatisierter Versand mit automatisierter Verarbeitung

Durch die Möglichkeit der digitalen Bankrechnung entsteht aufgrund des hohen Automatisierungsgrades ein hohes Einsparpotenzial.

FAZIT: ISO 20022 Was ist zu tun?

Wie wir gesehen haben, besteht nicht die Frage, ob man auf diesen neuen Standard umstellt, die Frage ist lediglich, wann dies zu tun ist.”

Der späteste Zeitpunkt ist, falls es keine Verschiebung und Verlängerung der Fristen gibt, im November 2025.

Muss man aber jetzt umgehend auf ISO umstellen? Nein, Sie müssen keine Panik bekommen, dass Sie jetzt bereits etwas verpasst haben. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie nicht ewig Zeit haben: Im Jahr 2025 muss die Umstellung abgeschlossen sein, ab da wird kein Altformat mehr akzeptiert werden. Für Banken UND Firmenkunden!

Ihre Taktik hängt auch von der Struktur Ihres Zahlungsverkehrs ab. Daher einmal im Überblick:

ISO20022 ToDo
AUSY

 

Matthias Mattutat, AUSY

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/130857
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.