PRODUKTE8. April 2019

Zahlungsdienstleister Klarna startet weltweite Authentifizierungsplattform

Klarna

Der aus Schweden stammende Zahlungsdienstleister Klarna hat die Einführung einer neuen globalen Authentifizierungsplattform bekanntgegeben. Die Lösung dient als Aggregator für weltweit und lokal eingesetzte Authentifizierungslösungen. Die Plattform soll es multinationalen Unternehmen (einschließlich Händlern und Banken) ermöglichen, mit nur einer Integration Authentifizierungsprozesse für ihre Kunden einfach und sicher abzuwickeln – und zwar unabhängig davon, in welchem Markt sie aktiv sind.

Klarna setzt die selbst entwickelte Authentifizierungsplattform bereits seit längerer Zeit im Eigenbetrieb ein und stellt den Service ab sofort auch anderen Unternehmen zur Verfügung. Der Zahlungsdienstleister verspricht einfache technische Implementierung und direkten Zugriff auf mehrere lokale und globale Authentifizierungsmethoden. Neben SMS- und Einmalkennwörtern werden auch Social-Media-Logins und lokale sowie international verfügbare Identifizierungslösungen wie der von Klarna entwickelte Bank-Login zur Verfügung stehen.

Klarna

Klarna verspricht sichere Plattform mit niedriger Absprungrate

Unternehmen können auf der Basis der neuen Plattform die am besten geeignete Lösung unter den Authentifizierungsmethoden auswählen und anbieten. Das Unternehmen verspricht eine rechtskonforme und sichere Verwaltung der persönlichen Kundendaten mit dem Ziel, dass der Kunde nicht den Kaufprozess abbricht. Ist die Plattform einmal in eine Website eingebettet, wird sie dank entsprechender Implementierung immer auf dem aktuellen Stand gehalten: Neue Authentifizierungsmethoden werden dabei automatisch hinzugefügt, ohne dass Entwickler oder Webseitenbetreiber aktiv werden müssen. Klarna verspricht eine regelmäßige Überwachung der Bedienfreundlichkeit mit dem Ziel, dass sich der Online-Händler auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann.

Robert Bueninck, Geschäftsführer DACH von Klarna Klarna

Sicherheitsaspekte sollten nie eine Ausrede für eine schlechte Nutzererfahrung sein. Mit unserer Authentifizierungsplattform machen wir es Unternehmen leicht, Vorschriften und Richtlinien einzuhalten und gleichzeitig ihren Kunden eine schnelle, einfache und sichere Identifizierung zu bieten. Zudem geben wir international tätigen Unternehmen die Möglichkeit, regional beliebte Authentifizierungsmethoden in verschiedenen Märkten einzuführen. Unsere Plattform ist mit nur einer Integration eine All-in-One-Lösung, die einen echten Wettbewerbsvorteil ermöglicht.“

Robert Bueninck, General Manager DACH bei Klarna

Die Authentifizierungslösung von Klarna erlaubt es Unternehmen unter anderem, verschiedene Authentifizierungsverfahren weltweit durch eine einzige Integration zu nutzen und den Authentifizierungsprozess für jeden Benutzer zu personalisieren. Die Lösung orientiert sich an den geltenden PSD2- und KYC-Vorschriften und soll so eine geringe Abbruchrate im Sign-up Prozess und geringere Kosten für die Nutzerakquise sicherstellen. Insgesamt solle dem Kunden, so das Unternehmen, das Gefühl gegeben werden, digitale Angebote sicher nutzen zu können.tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/87798 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue EBA-Outsourcing-Guidelines stellen Banken und Dienstleister zum 30.9.2019 vor Herausforderungen

Am 25.2.2019 hat die Europäische Bankenaufsicht (European Banking Authority –...

Schließen