STRATEGIE20. Januar 2021

Payment-Spaßbremse Corona – der Kommentar von Frank Braatz, ChR Source-Magazin

Deckelung der Interbankenentgelte wirkt: Denn die Scheme Fees steigen ... aber sind die Klagen berechtigt?
Frank Braatz, Chefredakteur SourceSource

Ja, immer mehr Verbraucher haben immer mehr Spaß daran, mit ihrer Karte oder ihrem Smartphone kontaktlos zu bezahlen. Und ja, das ist sicherlich ein wichtiger Beitrag in Sachen Hygiene. Und natürlich darf sich unsere Branche darüber freuen, dass das bargeldlose Bezahlen einen starken Popularitätsschub erfährt. Der Kommentar von Frank Braatz, ChR Source-Magazin.

Immerhin haben bei einer repräsentativen Studie des Digitalverbandes Bitkom 79 Prozent der Befragten Bundesbürger angegeben, in den drei Monaten von September bis November 2020 mindestens einmal kontaktlos mit Karte, Smartphone oder Smartwatch bezahlt zu haben. Kommentar von Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder dazu:

Noch vor kurzem war es ein exotischer Anblick, wenn jemand an der Kasse sein Smartphone gezückt hat oder seine Smartwatch an das Kartenlesegerät hielt. Heute ist es Alltag.“

Mastercard

Dabei dürfen wir staunend zur Kenntnis nehmen, dass die in allen Gelddingen doch so konservativen (manche sagen auch rückständigen) Deutschen in Sachen Kontaktlos-Zahlungen innerhalb kurzer Zeit mit den bisher immer als fortschrittlich und vorbildlich gepriesenen Skandinaviern gleichgezogen haben. Diesen Schluss lassen zumindest aktuelle Auswertungen von Concardis/Nets zu. Robert Hoffmann, CEO von Concardis und Nets Merchant Services:

Die ak­tu­el­le Aus­wer­tung von Händ­ler­trans­ak­tio­nen via De­bit- und Kre­dit­kar­te zeigt, dass sich das Kon­su­men­ten­ver­hal­ten in Eu­ro­pa in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten dras­tisch ver­än­dert hat. Nimmt man das kon­takt­lo­se Be­zah­len als Re­fe­renz­wert, ha­ben sich der skan­di­na­vi­sche Raum und die deutsch­spra­chi­gen Län­der auf ei­nem sehr ho­hen Ni­veau eingependelt.“

Frank Braatz, Chefredakteur Source
Frank Braatz, Chefredakteur SourceFrank Braatz ist Chef­re­dak­teur des Source. Der PDF-News­let­ter Source lie­fert seit 1994 mo­nat­lich Zah­len, Fak­ten und Hin­ter­grün­de für Kar­ten-Ex­per­ten bei Fi­nanz­dienst­leis­tern, bei Han­dels­un­ter­neh­men so­wie bei Pro­du­zen­ten und Dienst­leis­tern.

Ak­tua­li­tät und Neu­tra­li­tät ste­hen bei Source im Vor­der­grund. Die be­son­de­re Stär­ke von Source liegt in selbst re­cher­chier­ten Daten.
Mehr zum Source-PDF-Newsletter finden Sie hier bei B+B Publish.

In Deutschland wurden 2020 konstant um die 70 Prozent der Zahlungen kontaktlos abgewickelt; im November wurde mit 73 Prozent ein Rekordwert erreicht. In den skandinavischen Ländern ist die Kontaktlos-Quote von durchschnittlich 56 Prozent Anfang 2020 auf 74 Prozent im November gestiegen. Robert Hoffmann: „Viele lange gehegte Vorbehalte gegenüber bargeldlosem und kontaktlosem Bezahlen sind nachhaltig abgebaut.“

Das alles ändert aber nichts daran, dass man in Corona-bedingt geschlossenen Geschäften, Restaurants, Hotels, Reisebüros, Kulturbetrieben und vielen weiteren Unternehmen gerade überhaupt nicht bezahlen kann.“

Und welche von den geschlossenen Betrieben überhaupt jemals wieder öffnen werden, steht derzeit in den Sternen.Frank Braatz, Chef­re­dak­teur Sour­ce

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/116739 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 2,33 von maximal 5)
Loading...

 

(Visited 409 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.