ANWENDUNG17. Juli 2017

SWIFT öffnet Mitgliedschaft im KYC-Register für alle beaufsichtigten Finanzinstitutionen

SWIFT

Die SWIFT-Genossenschaft hat nun (auf Wunsch der Community) die Mitgliedschaft in seinem KYC-Register für alle offiziell beaufsichtigten Finanzinstitutionen geöffnet. Seit der Markt­ein­führung des KYC-Registers im Dezember 2014 war die Mitgliedschaft den beaufsichtigten Institutionen mit einem SWIFT-Anschluss vorbehalten. Vom September 2017 an können nun alle beaufsichtigten Finanzinstitutionen – ungeachtet einer Anbindung an SWIFT – dem Register beitreten.

Das KYC-Register ist eine sichere Serviceeinrichtung, die rund 4.000 Korrespondenzbanken und Fondsgesellschaften mit eigenen Beiträgen für den Austausch und Einsatz von umfassenden KYC-Daten und -Dokumentensätzen nutzen. Das Register unterstützt Finanzinstitutionen bei der Rationalisierung des Austauschs von „Know Your Customer“-Informationen zur Erleichterung der KYC-Compliance.

SWIFT

Durch die Erweiterung der Mitgliedschaft im KYC-Register auf sämtliche beaufsichtigten Finanzinstitutionen profitieren auch alle derzeitigen Mitglieder des Registers von einer noch breiteren Abdeckung ihres Korrespondenzbanken- und Fondsvertriebsnetzes. Damit können sie ihre Aktivitäten in der Kunden-Due-Diligence noch weiter stärken und rationalisieren. Gleichzeitig erhalten damit auch kleinere Institute die Vorteile des Zugriffs auf die branchenweiten Standards und Best-Practice-Verfahren der ‚Know Your Customer‘-Compliance.“

Luc Meurant, Head of Financial Crime Compliance Services SWIFT

Innerhalb von nur 8 Monaten sind rund 1.000 weitere Mitglieder dem KYC-Register beigetreten (jetzt 4.000 Mitglieder).Swift/November’16

Mitgliedsinstitutionen tauschen ihre Daten in Beantwortung der Zugriffsanfragen ihrer Gegenparteien aus, die diese Daten als Teil ihrer KYC-Verfahren ‚konsumieren‘. Jede Institution bleibt dabei im Besitz ihrer eigenen Daten im Register und behält die volle Kontrolle darüber, welche Gegenparteien Zugriff darauf erhalten.

Die Nutzung des Registers ermöglicht Korrespondenzbanken und Fondsgesellschaften, sich an den weltweit besten Verfahren zu orientieren, Transparenz zu zeigen, die Due-Diligence-Kosten für die Prüfung ihrer Gegenparteien zu senken und ihre Korrespondenzverbindungen zu schützen.

Weitere Informationen über das KYC-Register finden Sie hier bei der SWIFT.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=53702
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Onboarding von Bank­kunden ist verbesserungsfähig – neue Compliance-Prozesse können helfen

Banken müssen zunehmend hocheffizient arbeiten – was nicht immer der Fall ist. Umso wichtiger ist es, Compliance-Prozesse innerhalb der Banken zu straffen, um die...

Schließen