FINTECH13. Dezember 2017

Vertikale ‚Banken‘ kommen: Thomas Cook Money startet Urlaubs-Bank-App „Sumo“ auf Basis der Ferratum-API

Ferratum

Thomas Cook Money, die neu gebildete Finanz­dienst­leistungs­sparte der Thomas Cook Group, startet die wohl erste mobile Banking-App speziell für den Urlaub. Die Technik dazu liefert Ferratum per Banking-as-a-Service-Plattform. Besonders interessant sind zwei Punkte: Erstens steigt Ferratum damit ins B2B-Geschäft ein und zweitens startet damit quasi eine themenspezialisierte Bank (Vertikal Banking). Statt Autobanken nun Urlaubs-, Mobilfunk-, Schuh-, …-Banken?

Ferratum – bisher nur als B2C-Anbieter aufgefallen – liefere Thomas Cook Money ein voll funktionsfähiges und reguliertes mobiles Bankdienstleistungsangebot, das auf der Plattform aufbaue, die der B2C-Anbieter selber als Bankplattform nutze. Mit der neu eingeführten Marke „Sumo“ von Thomas Cook Money erhalten Kunden die weltweit erste mobile Banking-App speziell für den Urlaub, heißt es in der Pressemitteilung. Damit positioniert sich Ferratum aber auch im B2B-Bereich und wird Mitbewerber zu Wirecard, Sutorbank, solarisBank & Co.

Währungsadaptive Kreditkarte – das Ende der Wechselkursgebühren?

Ein Reise-Anbieter, der als Bank auftrittSumo

In der ersten Phase von Sumo, die zunächst einmal in Schweden eingeführt wird, könnten die Kunden ein gebührenfreies Fremdwährungskonto erstellen, für das eine ‚intelligente‘ kontaktlose Debitkarte bereit­ge­stel­lt wird. Diese Karte ‚erkenne‘ automatisch die lokale Währung, wodurch der Kunde an Ver­kaufs­stel­len im In- und Ausland bezahlen kann, ohne dass Transaktionsgebühren anfallen. Derzeit würden sieben verschiedene Währungen unterstützt (EU €; SEK; DKK; NOK; PLN; CHF und GBP £). Zudem bestünde auch die Möglichkeit, ohne zusätzliche Gebühren Geld abzuheben.

Ferratum

Der neue Weg: Vertikale Banken als Mehrwert-Dienstleister?

Ein Sumo-Konto ließe sich über ein Mobiltelefon in weniger als 10 Minuten einrichten. Im Kern ist es ein klassisches Girokonto, bei dem Kunden einen branchenüblichen Überziehungsrahmen von maximal 20.000 SEK (Schwedische Krone) beantragen könnten. Sumo biete pro Kalendermonat vier kostenlose Abhebungen am Geldautomaten. Wird diese Anzahl überschritten, fallen Gebühren an.

Darüber hinaus biete es eine Reihe herkömmlicher Sparkonten sowie Sparkonten mit festen Laufzeiten, die bei einer ganzjährigen Planung des eigenen Urlaubs Unterstützung leisten – der nach wie vor eine der größten jährlichen Haushaltsausgaben darstellt. Mit dem integrierten Spar-Tool können Kunden einen wöchentlichen oder monatlichen Sparplan erstellen, um ihr individuelles Ziel zu erreichen.

Darüber ist in die App gleich das Buchungssystem von Thomas Cook integriert, um direkt den Urlaub zu buchen. Ebenfalls sei ein P2P-Payment (via SMS) integriert.

Nach Schweden werde Thomas Cook Money den Service ab 2018 auch auf Europa einschließlich Großbritannien ausweiten.

Ferratum

Beim Thema Finanzdienstleistungen entwickeln sich die Bedürfnisse und Erfahrungen der Verbraucher schnell weiter, aber dank unseres offenen API-Plattformansatzes können Ferratum und die Marken, mit denen wir zusammenarbeiten, mit einem skalierbaren Ökosystem entsprechender Funktionen und Dienstleistungen – die alle in eine einzige mobile Banklösung integriert sind – darauf reagieren.“

Jorma Jokela, Gründer und CEO der Ferratum Group

Anth Mooney, Managing Director von Thomas Cook MoneyThomas Cook Money

Wir wissen, dass der Urlaub eine große Investition darstellt, und darum haben wir einen Service entworfen, der unseren Kunden die Planung und das Sparen für ihre Wochen in der Sonne über das ganze Jahr hinweg so einfach wie möglich macht, sodass sie ihr Geld für den Urlaub auch mit gutem Gewissen ausgeben können. Sumo kann die Sicherheit und die Leistungen bieten, die Kunden von einem traditionellen Bankkonto erwarten. Da das System aber mit Blick auf Reisende entworfen wurde, verfügt es auch über einige großartige Zusatzleistungen vom Wegfall ausländischer Gebühren für Karten­trans­ak­tionen bis hin zum Angebot von vier gebühren­freien monatlichen Abhebungen im In- und Ausland.“

Anth Mooney, Managing Director von Thomas Cook Money

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/62265
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,75 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Banking-Sicherheit: Mobile Apps, APIs und die PSD2 – das Risiko fehlenden Binärcodeschutzes

Die Ära der offenen Programmier­schnitt­stellen (API) ist im Banking längst...

Schließen