ANWENDUNG9. Mai 2022

Volksbank Mittweida kann Blockchain: Emission einer tokenisierten Schuldverschreibung

Volksbank Mittweida kann Blockchain: Emission einer tokenisierten Schuldverschreibung
BSRM

Die Volksbank Mittweida hat erstmalig für die Region eine tokenisierte Schuldverschreibung emittiert. Was viele nicht wissen: Als Teil des Wir-Programms hat die unscheinbare Volksbank bereits seit Jahren mit DLT zu tun. Unterstützung im Tokenisierungs-Projekt gab es von Annerton.

Die Volksbank Mittweida ist seit einigen Jahren im Bereich DLT (Distributed Ledger Technology) aktiv. Als Teil des „Wir!“-Programms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hat die Bank jetzt eine Schuldverschreibung tokenisiert. Annerton (Website) hat bei dem Projekt die Beratung zu allen aufsichtsrechtlichen Fragestellungen übernommen.

Wie eine Volksbank Teil der DLT-Welt wird

Die Volksbank Mittweida war bereits in der ICO-Phase 2018 Partner vieler deutscher Unternehmen mit Fokus auf DLT. 2019 trat das Institut dann dem “Wir!”-Programm bei, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit dem Ziel, einen regionalen Strukturwandel zu fördern. Gemeinsam mit der Stadt Mittweida (Website) und der Hochschule Mittweida (Website) ist die Bank Teil des Projekts “Blockchain-Schaufensterregion Mittweida”, welches Blockchain-Technologie erforschen und in der Region bekannter machen soll. Mit der Emission einer tokenisierten Schuldverschreibung wurde jetzt ein Meilenstein in dem Vorhaben erreicht.

LinkedIn

Wir möchten unsere Privatkunden mit Blockchain Anwendungen vertraut machen und selbst weiter praktische Erfahrungen sammeln. Zugeschnitten ist unser erster Token auf interessierte Bestandskunden, die keine Blockchain Erfahrung haben und Sicherheit suchen. Ein sehr einfacher Einstieg, bei dem der Kunde weder Kryptoverwahrung noch Kryptowährungen benötigt.“

Thomas Otto, Berater für Blockchain-Geschäftsmodelle bei der Volksbank Mittweida

Künftig sind bei der Genossenschaftsbank noch weitere DLT-bezogene Produkte für das Portfolio gedacht und man möchte nach eigenen Angaben das Blockchain-basierte Geschäftsmodell weiter ausbauen.

Über Annerton

Annerton ist eine auf den Bereich Aufsichtsrecht in der Finanzbranche spezialisierte Kanzlei. Seit 2020 berät Annerton internationale Institute und Konzerne ebenso wie FinTechs. Das Unternehmen sei an den Standorten Berlin, Frankfurt am Main, München und Luxemburg mit derzeit 20 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, einem Steuerberater sowie weiteren Teammitgliedern präsent.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/140138
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.