ANWENDUNG20. April 2022

Vreeda Smart-Home: Mit IoT-Daten als Mittler zwischen Kunde und Versicherer

Vreeda Smart Home
Vreeda

Vreeda ist ein IoT-System, das dem Endkunden ermögliche, seine Smart-Home-Geräte nicht nur selbst zu personalisieren, sondern auch die datenschutzrelevanten Aspekte im Auge zu behalten. Der Clou: Vreeda will Versicherern (nach Zustimmung des Kunden) direkten Zugang zu IoT-Daten geben, damit diese ihren Kunden Services und Rabatte liefern können. Ein erster großer Versicherer soll bereits an Bord sein, der gebe seinen Kunden statt Rabatten künftig Vreeda-Lampen mit.

Vreeda (Website) hat vor kurzem die hauseigene Smart-Home-Glühbirne vorgestellt (Kosten zwischen 9,99 € bis 14,99 €). Zusätzlich zu den Lampen lassen sich noch Pakete buchen, um dann eine Integration auf diverse Apps oder Partnerfirmen zu haben. Außerdem sei “die Bridge” direkt in die Glühbirne eingesetzt und könne so direkt mit dem eigenen WLAN verbunden werden.

Keine Daten nach USA oder Asien

Vreeda oder der Endkonsument kann den Server selbst bestimmen oder bestimmen lassen – durch das Buchen der Pakete von Partnerfirmen. Das Besondere: Die persönlichen Daten gehen dabei nicht, wie sonst oft üblich, in die USA oder nach Asien und werden dort verkauft, sondern bleiben in Deutschland (beziehungsweise Europa) und unterliegen damit auch dem Datenschutzgesetz. So hat der Kunde immer die Gewissheit, wer seine Daten hat und dass diese nicht aufgrund von Werbezwecken an Dritte übergehen. Ein datenbasiertes Ökosystem, welches die persönlichen Daten schützt. Werden die Daten zum Beispiel mit den Servern einer Versicherung gekoppelt, dann ist es möglich, die Anwesenheit durch Lichteffekte, wie zum Beispiel das Flackern vom Fernsehen, im Eigenheim zu imitieren und so das Risiko von Einbrüchen zu minimieren.

Auf der Suche nach weiteren Versicherer-Kooperationen

Die Versicherung kann die an die Server übermittelten Daten dann auswerten und dem Kunden durch Nutzen solcher Sicherheitsvorkehrungen Rabatte auf die Versicherung oder andere Bonusleistungen geben. Auch ist es möglich, dass die Versicherung bei Abschluss einer Hausrat- oder Haftpflichtversicherung die Leuchtmittel als kostenlose Beigabe an den Kunden verschenkt. Eine Win-win-Situation für den Kunden beziehungsweise Endkonsumenten und die Versicherung.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/138907
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.