STUDIEN & UMFRAGEN23. Mrz. 2015

BARC-Studie: Datenstrategie hat Nachholbedarf

Rawpixel/bigstock.com
Rawpixel/bigstock.com

Die BARC-Studie „Datenmanagement im Wandel – Data Warehousing und Datenintegration im Zeitalter von Self Service und Big Data“(PDF kostenlos) betrachtet Status Quo und Trends von Datenmanagement-Initiativen. Sie zeigt, dass viele Unternehmen in Zeiten von Big Data und Self Service die Notwendigkeit einer neuen Datenstrategie erkannt haben, aber bei der Umsetzung oft noch zurückhängen.

In der BARC-Studie beantworteten mehr als 300 Teilnehmer Fragen zum Datenmanagement (DM) in ihren Unternehmen. Gefragt wurde nach Einsatz von und Zufriedenheit mit DM-Technologien und -Strategien. Aus den Antworten leiteten die BARC-Analysten vier Kernerkenntnisse ab:
Sponsor der Studie: Denodo
Denodo ist Anbieter von Datenvirtualisierung und ist, nach eigener Aussage, von Südafrika bis Norwegen, von Brasilien bis nach Japan aktiv. Denodo wurde 1999 gegründet und hat Büros in Palo Alto, New York, Chicago, Boise in den USA und London, München, Madrid und A Coruña in der EU.
1. Das Potential der „Datenschätze“ wurde allgemein erkannt, auch getrieben durch eine erhöhte Erwartungshaltung der Mitarbeiter. Bei der Realisierung von neuen Datenstrategien hapert es bei vielen Unternehmen noch.
2. Unternehmen müssen ihre Datenstrategie im Zeitalter von Self Service und Big Data anpassen. Weitere technologische Treiber des Wandels sind unter anderem Datenvirtualisierung und neue Data-Warehousing-Technologien.
3. Eine zentrale Datenstrategie bietet einen erwiesenen Mehrwert, wie sich an den „Best-in-Class Unternehmen“ der Studie zeigt, deren Datenstrategie intern für messbare Verbesserungen gesorgt hat.
4. „Best-in-Class Unternehmen“ sind der Konkurrenz weit voraus. Sie nutzen wesentlich häufiger ein zentrales Data Warehouse und auch bei den Themen Sandboxing und Virtualisierung sind sie Vorreiter. Während die bei der Datenstrategie führenden Unternehmen also bereits ihre „Datenfrüchte“ ernten, beginnt der Wettbewerb teilweise erst mit der Suche nach einem geeigneten Feld.

Big Data (noch) nicht im Fokus

Vielleicht ein wenig überraschend ist, dass das Thema „Big Data“ von 66% der Befragten als „nicht so wichtig“ erachtet wird. Hingegen werden die Themen „Datenintegration“, „Data Warehouse“ und „Datenarchitektur“ von je ca. 90 Prozent der Befragten als „kritische“ oder „wichtige“ Themen bezeichnet.

Wie wichtig sind die folgenden Themen für Ihr Unternehmen? (Quelle: BARC-Studie „Datenmanagement im Wandel“, n=339)BARC
Wie wichtig sind die folgenden Themen für Ihr Unternehmen?(Quelle: BARC-Studie „Datenmanagement im Wandel“

Langfristig sehen immerhin 50% der Umfrageteilnehmer „Big Data“ als „kritisches“ oder „wichtiges“ Thema. Den Stellenwert von Daten für die Entscheidungsfindung bewerten heute 41% der Befragten als „hoch“, 65% erwarten, dass dieser künftig „hoch“ sein wird (Abbildung 2). Um diesen neuen Herausforderungen gewappnet zu sein, realisieren 85 Prozent der in der Studie befragten Unternehmen derzeit große oder moderate Veränderungen in den Bereichen Data Warehouse und Datenintegration.

BARC-Institut
BARC-Institut

Weiterführende Informationen:
Studie, Webinar und Infografik

Die komplette BARC-Studie „Datenmanagement im Wandel“ können Sie hier herunterladen. Außerdem finden Sie auf dieser Seite eine ausführliche Infografik sowie die Aufzeichnung eines Webinars, in dem Studienautor Timm Grosser Studienergebnisse vorstellt. Studie, Infografik und Webinar finden Sie hier.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=11794
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

diebold-nixdorf-ceo-mattes-aufmacher-516
Retailification ist die Zukunft der Banken – Diebold‑Nixdorf CEO Andy Mattes im Gespräch

Wincor-Nixdorf ist jetzt Diebold-Nixdorf. Zur 47. Bankenfachtagung (wir berichteten) konnten wir ausführlich mit Andy Mattes (Diebold-Nixdorf CEO) diskutieren – über die Fusion, die Zukunft, neue Systeme...

Schließen