KURZ NOTIERT11. Juli 2019

eGesundheitsDialog Rückfragen gezielt online klären – System bewerte differenziert

egesundheitsdialog symbolbild
VectorKnight/bigstock.com

Dynamischer Online-Fragebogen statt Papierberge: Kunden der Continentale Lebensversicherung beantworten bei der Risikoprüfung notwendige Rückfragen seit dem 1. Juli online – unabhängig vom Tarif. Der eGesundheitsDialog (Website) gehe dabei intelligent vor: Er stelle dem Kunden nur die Fragen, die zu seiner individuellen Situation passen. Dazu gehört zum Beispiel die genaue Diagnose oder sein spezielles Hobby. 

Ab und an sind es Kleinigkeiten, die Digitalisierung spürbar machen. Der neue eGesundheitsDialog ist ein solches Beispiel: er beschleunige den Prozess im Sinne aller Beteiligten. Die Vorteile: Der Kunde muss sich nicht durch sehr viele, teils unnötige Fragen arbeiten. Beim Risikoprüfer kommen die Angaben digital, vollständig beantwortet, gut lesbar und differenziert bewertet an. Dadurch kann der Versicherer schneller und risikoadäquat entscheiden.

Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund
Continentale

So wird der Vertrag schneller policiert – und davon profitiert neben dem Kunden auch der Vermittler.“

Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund

Die Continentale setzt den eGesundheitsDialog (Website), den sie in Zusammenarbeit mit dem Rückversicherer MunichRe entwickelt hat, aktuell nicht nur bei Rückfragen zu den Themen Gesundheit und Hobby ein. Das Werkzeug ermittele auch Informationen zu Berufsgefahren oder Aufenthalten im Ausland. Zum Einsatz kommt er bei allen Produkten mit Risikoprüfung: beim Abschluss einer Vorsorge für den Fall einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit genauso wie bei einer Risikolebensversicherung. Seine Zugangsdaten erhält der Continentale-Kunde aber leider noch ganz klassisch per Post. Damit sei eine sichere Identifikation gewährleistet und seine Unterschrift nicht notwendig. Der Kunde könne dann die Fragen von zu Hause oder unterwegs von einem Endgerät seiner Wahl beantworten. Nach Abschluss werden die Angaben digital an den Versicherer übermittelt. „Den Vermittler informieren wir über die jeweils anstehenden Schritte“, betont Dr. Hofmeier.

Ärzte benutzen digitales Werkzeug bereits häufig

Mit dem digitalen Werkzeug hat die Continentale bereits gute Erfahrungen gemacht: Seit September 2018 ist es schon für Rückfragen bei Ärzten im Einsatz. Diese Zielgruppe nutzt den eGesundheitsDialog mit 66 Prozent zunehmend häufiger.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/91857 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Intelligentes Softwaretesten: Von agilem, kontinuierlichem bis zum risikobasierten Testing

Bevor neue Software in den Livebetrieb geht, muss sichergestellt werden,...

Schließen