FINTECH5. April 2022

finmarie: Finanzbildung und Portfoliomanagement für Frauen – jetzt kommt die App!

finmarie
finmarie

finmarie hat jetzt seine App gelauncht, um damit Frauen zu motivieren, sich mit dem Thema Geldanlage zu beschäftigen. Neben konkreten Portfoliovorschlägen bietet das Berliner Startup den Nutzerinnen auch Tutorials und Lernvideos zur Finanzbildung.

Nach Beantwortung einiger Fragen, u.a. zum Risikoprofil, erhalten Nutzerinnen eine konkrete Portfolio-Empfehlung, die auf ihre persönlichen Ziele zugeschnitten sei. Eine Auswahl verschiedener Investment-Tools mache es im nächsten Schritt einfach, die Portfolio-Empfehlung umzusetzen und direkt mit dem Investieren zu starten.

Finanzbildung per Investment-App

Mit der finmarie-App könnten Nutzerinnen mit Hilfe verschiedener Module mit kurzen Text- und Videoformaten Schritt für Schritt ihr Finanzwissen aufbauen. Je nach Wissensstand geht es dabei entweder zunächst um Grundlagen des Investierens, beispielsweise über ETF, oder für Fortgeschrittene später auch um Themen wie Immobilieninvestments, Kryptowährungen oder Startup-Investments.

Neben dem aktiven Austausch innerhalb der eigenen Community hätten die Nutzerinnen zudem die Möglichkeit, einen exklusiven Blick in die Portfolios der Gründerinnen und anderer Frauen zu werfen, die bereits erfolgreich investieren. Bei Bedarf könne direkt über die App ein persönliches Finanzcoaching mit einer der finmarie Finanzexpertinnen gebucht werden.

finmarie

In einer Zeit, in der Frauen immer noch 18% weniger pro Stunde verdienen als Männer und gleichzeitig drei viertel aller Frauen ihr Geld nicht investieren, ist es wichtiger denn je, Frauen finanziell unabhängiger zu machen und ihnen den Zugang zum Finanzmarkt zu erleichtern. Als Vorreiter im Bereich Investment für Frauen ist es unsere klare Mission, diese Lücke zu schließen.“

Karolina Decker, CEO von finmarie

Laut den Gründerinnen biete der Markt, gerade mit Blick auf weibliche Kunden, hohes Potenzial. Nach Branchenschätzungen investieren 75% der Frauen ihr Vermögen heute noch nicht. Mit dem zunehmenden Wegfall der staatlichen Rente und der Notwendigkeit für private Vorsorge und Geldanlage ergebe sich allein in Europa ein Potenzial im Milliardenbereich.

Über finmarie

finmarie

finmarie (Website) wurde 2018 von Karolina Decker gegründet. Nachdem sich das FinTech zunächst mit persönlicher Finanzberatung für Frauen etabliert hatte und die wachsende Nachfrage allein durch Einzelcoachings nicht mehr bedienen konnte, stießen 2021 mit Rica Klitzke und Leitha Matz zwei weitere Mitgründerinnen hinzu.

Gemeinsam treibe das Team nun die Transformation des Geschäftsmodells hin zu skalierbaren Angeboten voran und habe bereits verschiedene digitale Anlagelösungen lanciert. Zum Produktportfolio gehören neben der App auch verschiedene Robo Advisors, klassische Finanzcoachings und weitere Angebote im Bereich Finanzbildung.

Die finmarie-App ist ab sofort im Apple App-Store und bei Google Play erhältlich.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/138062
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.