FINTECH12. November 2018

Lendstar? Es geht in­ter­na­tio­nal weiter als Teil von epay

Marc Ehler, Geschäftsführer epay EMEA und Lendstar-Gründer Christopher Kampshoff
Marc Ehler, Geschäftsführer epay EMEA und Lendstar-Gründer Christopher Kampshoff (v.l.n.r.)Lendstar

Ein Insolvenzantrag heißt noch lange nicht, dass alles vorbei ist. Schon gar nicht bei FinTechs, die per se in­ter­es­san­te Über­nahme­kandidaten sind. So auch bei Lendstar: Nach dem Insolvenzantrag konnte der Gründer gemeinsam mit dem Insolvenzverwalter (anchor Rechtanwälte, Dr. Robert Hänel) in den vergangenen Wochen eine Lösung erarbeiten. Das Ergebnis: Die Finanz-Produkte werden weitergeführt – Lendstar (Website) wird mit dem langjährigen Kooperationspartner im Bereich Prepaid-Lösungen, epay (Website), gemeinsam weiterbetrieben.

Für epay (ein Full-Service-Anbieter von Gutscheinsystemen, Corporate Incentives sowie Zahlungsverkehrslösungen) biete das Start-up Lendstar einen attraktiven Servicebaustein, denn Lendstar sei Pionier im Bereich Mobile-Payment und sehr innovativ – begründet das Unternehmen die Übernahme.

Marc Ehler, Managing Director Europe epay EMEA
epay

Bereits von Anfang an haben uns nicht nur die technische Lösung, sondern auch die Gründer selbst stark beeindruckt.“

Marc Ehler, Managing Director Europe epay

Was ist epay?
epay (transact Elektronische Zahlungs­systeme) ist ein Full-Service-Anbieter für Zahlungsabwicklung und Prepaid-Lösungen, der zu Euronet Worldwide gehört. 2017 wickelte das Unternehmen 1,2 Milliarden Transaktionen ab. epay wurde 1996 in Martinsried, Deutschland, gegründet und hat ein Händlernetz mit 687.000 POS-Terminals in 45 Ländern. Parallel hat das Unternehmen ein Portfolio aus Gutscheinkarten (Prepaid, Closed-Loop und GiftCards), Corporate Incentives sowie Zahlungsverkehrslösungen (Kartenakzeptanz, Terminals, eCommerce, Mobile und Internet of Payment) für den Omni-Channel-Commerce. Realisiert werden die Dienstleistungen über eine firmeneigene Kassenintegrationssoftware.

Euronet Worldwide ist ist ein in Kansas ansässiges Unternehmen mit insgesamt 6.600 Mitarbeitern, das Kunden in rund 160 Ländern bedient. Das Unternehmen wies einen bereinigten Gewinn von USD 4,58 pro Aktie im Jahr 2017 aus und habe – nach eigenen Angaben – ein Wachstum von 14 Prozent gegenüber 2016.

Beide Unternehmen sehen in dem Zusammenwirken aus technischer Innovation und Kreativität von Lendstar und dem Fullservice-Portfolio des BaFin-zugelassenen Zahlungsverkehrsdienstleisters epay viele Mehrwerte für Kunden auf beiden Seiten.

Die Zusammenarbeit mit einem Global Player wie epay wird es uns ermöglichen, unsere Dienstleistungen auf ein neues Niveau zu heben und international anzubieten – in Europa und darüber hinaus. Wir freuen uns darauf, den Markt für Mobile-Payment gemeinsam aktiv zu gestalten.“

Christopher Kampshoff, Lendstar-Gründer – künftig epay

Insolvenzverwalter Dr. Robert Hänel zeigt sich mit der Investorenlösung ebenfalls zufrieden: „Ich freue mich, dass es gelungen ist, das Potenzial von Lendstar zu erhalten und einen Investor zu finden, der der Plattform zudem neue Perspektiven ermöglicht.“

Lendstar Payment-App

Lendstar ist eine Mobile-Payment-App, mit der Nutzer Geld senden, teilen und leihen sowie ihr Girokonto direkt mit der App verbinden können. Das Münchner Start-up will es damit ermöglichen, Geld einfach, schnell und sicher Geld an Freunde und Familie zu überweisen. Die App sei mittlerweile mehr als 130.000 Mal heruntergeladen worden und ist auf Deutsch und Englisch für iOS und Android verfügbar. Über die App ist es außerdem möglich, Rechnungen diverser Online-Shops zu bezahlen und das Guthaben von Prepaid-Handys aufzuladen.

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/80521
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 4,82 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Amazon gegen die Banken? Die Analyse: Strategie, Zukunft und wirkliche Bedrohung

Amazon greift die Banking- und Finanzwirtschaft an. Der Handels­riese aus...

Schließen