SECURITY4. Mai 2022

Lexis Nexis Risk Solutions ergattert Anbieter von Verhaltensbiometrie

Lexis Nexis
ismagilov / Bigstock

Lexis Nexis Risk Solutions übernimmt jetzt BehavioSec, einen Anbieter von verhaltensbiometrischer Technologie. Das Unternehmen wurde 2008 in Schweden gegründet und bietet prädiktive verhaltensbiometrische Lösungen an, die Verhaltensanalysen für eine kontinuierliche Authentifizierung nutzt, um Identitätsvertrauen aufzubauen und Betrug zu verhindern.

Verhaltensbiometrie wird in der Finanzbranche immer häufiger eingesetzt, um unter anderem Betrug bei der Eröffnung neuer Konten, Kontoübernahmen und Scams zu verhindern. Unternehmen suchen nach einem passiven Mittel, um Vertrauen zu schaffen und gleichzeitig Betrug zu erkennen und Bots oder Malware, typische Nutzungsmuster von Betrügern und Änderungen in legitimen individuellen Nutzungsmustern zu entdecken, um Betrug zu stoppen, bevor er in ihre Umgebung eindringt. Das alles soll aber dennoch ein positives Kundenerlebnis an jedem Touchpoint ermöglichen.

BehavioSec (Website) biete die Möglichkeit, komplexe mobile Signale von Touchscreens und Sensoren in Regeln und mobile verhaltensbiometrische Authentifizierungsfunktionen umzuwandeln, die die browserbasierten Lösungen von Lexis Nexis ThreatMetrix (Website) ergänzen. Durch die Integration der Angebote würden die Kunden auch von kontinuierlicherer Authentifizierung, maschinellen Lernfunktionen und zusätzlichen Verhaltensdaten für verbesserte Authentifizierungsprozesse profitieren.

Lexis Nexis

Verhaltensbiometrie ist ein fester Bestandteil der Betrugsprävention. BehavioSec wurde vor 14 Jahren von einem Team hochqualifizierter Visionäre gegründet und ist Vorreiter im Bereich der Verhaltensbiometrie. Unser gemeinsamer Kundenstamm wird von einer kombinierten verhaltensbiometrischen Lösung innerhalb von ThreatMetrix profitieren, die den Kunden mehr Schutz bietet, ohne dass es zu zusätzlichen Reibungen kommt.“

Rick Trainor, CEO of Business Services bei Lexis Nexis

Das neue Tool zur Betrugsprävention werde größeren Unternehmen den Zugang zu verhaltensbiometrischen Lösungen ermöglichen, wenn es mit ThreatMetrix kombiniert wird und gleichzeitig kleinen bis mittelgroßen Unternehmen dienen, die ein eigenständiges verhaltensbiometrisches Angebot suchen.

Mehr zu BehavioSec können Sie in den Beiträgen hier nachlesen.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/139816
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.