ANWENDUNG14. Januar 2020

NORD/LB migriert Niederlassungen auf die Avaloq Banking Suite

Die Nord/LB konsolidiert die IT ihrer weltweiten CBB-Standorte.<q>Nord/LB
Die Nord/LB konsolidiert die IT ihrer weltweiten CBB-Standorte.Nord/LB

Die Niederlassungen der NORD/LB CBB in Singapur, Shanghai und New York nutzen jetzt die zentrale IT-Plattform der in Luxemburg ansässigen Bank. Weniger Komplexität in der Administration und zugleich einen höheren Funktionsumfang für die Institute verspricht die Migration auf die Avaloq Banking Suite.

Die NORD/LB Luxembourg Covered Bond Bank (NORD/LB CBB) ist auf die Emission von Pfandbriefen spezialisiert. Im Rahmen der Restrukturierung der Nord/LB-Gruppe bis 2024 muss auch dieser Unternehmensteil die Effizienz interner Prozesse verbessern. Ganz weit oben auf der Agenda: Komplexität verringern durch Standardisierung.

Die Nord/LB setzt deshalb auf die Avaloq-Lösung, die einen „Multi Entity / Single Instance“-Ansatz verspricht. Das bedeutet, dass auf einer einzelnen Instanz der Banking-Plattform mehrere Implementationen laufen – jeweils eine pro Niederlassung. Die IT-Administratoren müssen lediglich die zentrale Instanz warten. Updates, Erweiterungen und Anpassungen werden zugleich für die Luxemburger Zentrale als auch für die weltweiten Niederlassungen wirksam.
Ebenso können die Daten zwischen den unterschiedlichen Implementationen geteilt werden. Dies vereinfacht Prozesse wie Security- und Risikomanagement, die ebenfalls zentralisiert werden können, oder die Automatisierung von Aufgaben, um die Mitarbeiter von Routinevorgängen zu entlasten.

Premiere für den Anbieter

Nach Angaben des Herstellers Avaloq besteht bereits eine langjährige Partnerschaft mit der Nord/LB und dem Implementierungspartner Orbium, ein Unternehmen des Wealth Management-Bereichs von Accenture. Für die gemeinsame Migration der drei Standorte sei eine vollständig lokalisierte Plattform entstanden, die die voll integrierten Corporate- & Wholesale-Banking-Funktionalitäten der Avaloq Banking Suite nutzt. So habe man die Komplexität der IT-Systeme reduzieren können. Zugleich habe sich der Funktionsumfang des Core-Systems für die Bank erweitert.

Paco Hauser, Global Head of Markets Avaloq
Avaloq

„Unser neuestes Projekt mit der NORD/LB zeigt die fortschrittlichen technischen Fähigkeiten von Avaloq und die überzeugenden Vorteile, die die Zusammenführung komplexer, grenzüberschreitender Systeme auf einer Plattform bringen kann.“

Paco Hauser, Global Head of Markets Avaloq

Für Avaloq ist dieses Projekt eine kleine Premiere. Denn erstmals wurden amerikanische und chinesische Kunden auf einer zentralen Plattform konsolidiert. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/99837 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Stimmen, Durchschnitt: 3,62 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Swiss Banking Cloud: IBM und Avaloq bauen gemeinsame Cloud für Finanzunternehmen

IBM und der SaaS- und BPaaS-Anbieter für Banken und Vermögensverwalter Avaloq planen, eine gemeinsame private „Swiss Banking Cloud“ aufzubauen. Dabei wird Avaloqs IT-Service-Delivery-Modell durch die...

Schließen