STUDIEN & UMFRAGEN27. Mai 2020

Online-Versicherung: Die Beratung macht den Unterschied

bitkom verbandEntscheidend dafür, ob eine Versicherung online oder klassisch analog abgeschlossen wird, ist die Beratungsleistung. Wer schon mal eine Versicherung online abgeschlossen hat, wählt diesen Weg oft, weil ihm Vermittler im persönlichen Gespräch unerwünschte Dinge verkaufen wollten. Das ergab eine telefonische Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, die jetzt vorgestellt wurde.

[D]er Verkaufsdruck der Versicherungsvertreter kommt bei immer weniger Kunden gut an – so zumindest die Meinung von 43 Prozent der Befragten einer aktuellen Umfrage. Umgekehrt schätzen diejenigen, die bisher noch keine Online-Versicherung abschlossen, dass sie ausführlich beraten werden und Fragen stellen wollen (53 Prozent). Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 1.004 Personen in Deutschland ab 18 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Bitkom

Am Berater scheiden sich in Versicherungsfragen die Geister. Die einen suchen ihn, die anderen flüchten vor ihm – und nehmen deshalb digitale Angebote wahr. Die Erfahrungen der Corona-Krise werden sicherlich auch der Video-Beratung für alle Altersgruppen zusätzlichen Schub geben und die Beratung in Versicherungsfragen weiter digitalisieren.“

Achim Berg, Präsident Bitkom-Präsident

Vergleichbarkeit und Öffnungszeiten als Argumente für Online-Versicherungen

Weitere Gründe für Online-Abschlüsse sind nach Ansicht von Versicherten, die schon einmal ein solches Angebot genutzt haben, dass sie Angebote besser vergleichen (27 Prozent) und Versicherungsangelegenheiten außerhalb der üblichen Öffnungszeiten erledigen können (26 Prozent). Etwa jeder Vierte fühlt sich weniger unter Druck gesetzt (25 Prozent) und insgesamt besser informiert (23 Prozent). Für ebenso viele sprechen auch der geringere Zeitaufwand (23 Prozent), preiswertere Angebote (22 Prozent) und ein unkomplizierter Abschluss (18 Prozent) für den Online-Weg. Nur 9 Prozent brauchen gar keine Hilfe oder Information und sagen, dass sie bereits informiert sind und lediglich unkompliziert und schnell abschließen wollen.

Bitkom

Datenschutz und Zeitaufwand als Hemmnisse

Wer bislang noch keine Online-Versicherung abgeschlossen hat, hat auch häufig Angst, dass Daten in falsche Hände geraten könnten (43 Prozent). Jedem Dritten erscheint der Online-Abschluss zu zeitaufwändig (33 Prozent) oder er fürchtet Cyber-Kriminelle und Hacker (32 Prozent). Daneben haben 24 Prozent der analog Versicherten gute Erfahrungen mit Vermittlern gemacht und 19 Prozent halten die im persönlichen Gespräch gemachten Angebote für günstiger als Online-Angebote.tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/106909 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Banken und Bitkom fordern Venture-Debt-Initiative

Für viele Startups, insbesondere in der Finanzbranche, sind die Anforderungen...

Schließen