STRATEGIE26. April 2018

SAP Hana: Sicherer IT-Betrieb aus der Cloud

Peter Buchmann, Finanz Informatik Technologie ServiceFI-TS

Die Analyse großer Datenmengen innerhalb kürzester Zeit öffnet Unternehmen auch zusätzliche Türen zum Kunden. Die innovative Datenbanktechnologie SAP S/4 Hana setzt hier Maßstäbe. Kein Wunder, dass sich auch Banken überlegen, wie sie die neue Technologie einsetzen. Angesichts der notwendigen Investitionen rechnet sich für Institute dabei eine Auslagerung ihres SAP-Betriebs. So kommen sie in den Genuss modernster SAP-Technologie und sparen signifikant Kosten.

von Peter Buchmann, Finanz Informatik Technologie Service

Im digitalen Zeitalter ist das Geheimnis des Erfolges eigentlich keines: Es lautet Tempo. Unternehmen müssen immer schneller reagieren – auf die Bedürfnisse ihrer Kunden und auf Veränderungen im Markt. Möglich machen dies zwei Trends: Einerseits hinterlassen Kunden immer mehr Daten etwa beim Online-Shopping oder dem Einsatz von Kunden-Karten. Gleichzeitig lassen sich immer mehr unstrukturierte Daten in Beziehung zum Kundenverhalten setzen. Auf der anderen Seite stehen die neuen technischen Möglichkeiten, Daten in Echtzeit auszuwerten.

Insbesondere die neue Datenbanktechnologie SAP S/4 Hana versetzt Anwender in die Lage, immer größere und auch heterogene Datenmengen in kurzer Zeit zu analysieren.“

So erhalten auch Banken fundierte Informationen und Kennzahlen. Diese bilden die Basis für strategische Entscheidungen etwa für neue Produkte oder Services.

Doch: Der Wechsel zu SAP S/4 Hana ist alles andere als trivial.

SAP

Aber: es führt auch kein Weg daran vorbei. Um Kunden den Schritt zu erleichtern, arbeitet das Softwarehaus aus Walldorf intensiv daran, seine Kunden von den Vorteilen und damit für einen Wechsel auf die neue Datenbank-Technologie zu begeistern. Mittlerweile planen laut einer aktuellen IDC-Studie zwei Drittel der SAP-Anwender einen Wechsel hin zu SAP S/4 Hana. Somit rückt eher die Frage in den Vordergrund, wann der Wechsel erfolgen soll. Auch wenn aus heutiger Sicht bis zum offiziellen Ende des SAP-Supports für die Vorgänger-Technologien noch viel Zeit bleibt, trügt der Schein.

Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister sollten sich dringend mit dem Thema auseinandersetzen. Denn der Wechsel ist mit einer grundlegenden Anpassung der IT-Strategie verbunden.“

Autor Peter Buchmann, FI-TS
Peter Buchmann ist seit mehr als 14 Jahren in der IT-Branche im Finanz-Sektor als Consultant und IT-Architekt tätig. Seit 2016 verantwortet er das Produktmanagement für Applikationen bei Finanz Informatik Technologie Service. Seine Themenschwerpunkte sind neben SAP Hana Kernbanksysteme, Handelssysteme und die Einführung von DevOps im streng regulierten Bankenumfeld. Er schreibt regelmäßig zu Financial Services Themen zu aktuellen Containerisierungs-, Digitalisierungs-, und IT-Trends im Banken- und Versicherungsumfeld.

Ein wesentliches Merkmal von SAP S/4 Hana ist dessen konsequentes Design als In-Memory-Plattform. Anders als bei herkömmlichen Datenbanken werden Daten zur Analyse oder Verarbeitung vollständig im Arbeitsspeicher gehalten und nicht von der Festplatte in den Arbeitsspeicher kopiert. Verglichen mit traditionellen Anwendungen lassen sich so große Datenmengen mit höherer Performance auswerten. Schließlich verändert sich durch die in-Memory-Datenbank-Technik das Verhältnis von Software und Hardware. Somit wird das Thema Sizing zu einem erfolgskritischen Faktor.

Steigende Performance, sinkende Kosten

Ein weiterer Punkt: Die ho­hen auf­sichts­recht­li­chen Vor­ga­ben der Fi­nanz­wirt­schaft. Vor die­sem Hin­ter­grund se­hen sich Ban­ken, Ver­si­che­run­gen und Fi­nanz­dienst­leis­ter not­wen­di­gen In­ves­ti­tio­nen ge­gen­über. So­wohl in die Mo­der­ni­sie­rung des IT-Be­triebs als auch beim Auf­bau neu­er Kom­pe­ten­zen der IT-Mit­ar­bei­ter. Dies führt da­zu, dass Kre­dit­in­sti­tu­te ak­tu­ell ei­ne Aus­la­ge­rung des SAP-Ba­sis-Be­triebs prü­fen. Da­für kom­men aber nur IT-Dienst­leis­ter in­fra­ge, die ne­ben ei­ner aus­ge­wie­se­nen SAP-Ex­per­ti­se Er­fah­run­gen im Fi­nanz­um­feld, ins­be­son­de­re im Um­gang mit re­gu­la­to­ri­schen Fra­ge­stel­lun­gen vor­wei­sen kön­nen.

SAP S/4 Hana-Anbieter stellt sich vor: FI-TS
Ein spezialisierter IT-Dienstleister für die Finanzwirtschaft ist Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS), der Lösungsszenarien für den SAP-Betrieb für Landesbanken entwickelt hat. Aufbauend auf diesen Erfahrungen leistete das Unternehmen Pionierarbeit in Bezug auf den Einsatz von SAP S/4 Hana in der Finanzwirtschaft. So richtete FI-TS, nach eigener Aussage, die IT-Architektur entsprechend den veränderten Anforderungen neu aus und entwickelte konsequent den Einsatz von Cloud-Technologien für SAP weiter – bis hin zu einer mandantenfähigen Cloud-Lösung für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister. Gleichzeitig passten die Verantwortlichen die Berechtigungssysteme und die Authentifizierung an die veränderten Sicherheitsanforderungen an. Denn SAP-S/4-Hana-Anwender können direkt auf die Datenbanken zugreifen. Der FI-TS SAP Cloud-Basis-Betrieb orientiere sich dabei stets an den Compliance-, Prozess- und Sicherheitsstandards der Finanzbranche.

Die Expertise von FI-TS wird von SAP mit zahlreichen Zertifizierungen untermauert. Aktuell haben vier der Top-20-Banken in Deutschland ihren SAP Basisbetrieb an FI-TS ausgelagert: Die Helaba, BayernLB, die NORD/LB und die Landwirtschaftliche Rentenbank. Dank des konsequenten Einsatzes von Cloud-Technologien steht den Banken eine hochverfügbarer Plattform zur Verfügung. Sie profitierten dabei von Skaleneffekten und sinkenden IT-Kosten. Der ausgelagerte IT-Betrieb versetze die Institute in die Lage, wesentlich agiler und effizienter am Markt zu agieren. Ganz nebenbei: Mit jedem Institut, das seinen SAP-Betrieb an FI-TS auslagert, steigen die Skaleneffekte. Und damit auch das Sparpotenzial.

Mit der FI-TS SAP Cloud Basis Betrieb stehe eine hochverfügbare Plattform für den Betrieb ihrer SAP-Anwendungen wie etwa CRM-Systeme oder für das Meldewesen bereit. Sie sind dadurch wesentlich flexibler und haben schnelleren Zugriff auf zusätzliche Ressourcen wie Testumgebungen. Der IT-Provider stelle seinen Kunden unterschiedliche Varianten für den SAP-Betrieb bereit, so dass sie stets eine passende Lösung etwa für Testzwecke und für produktive Systeme nutzen können. Dank der sicheren Mandantentrennung auf Prozess-, Plattform- und Anwendungsebene erfüllt die Lösung die strengen Vorgaben in Bezug auf Datenschutz und -sicherheit. Gleichzeitig setze FI-TS Kunden-individuelle Vorgaben in Bezug auf Governance und Service-Level um. Ein weiterer Vorteil sei: Bereits in der Planungsphase berate FI-TS Neukunden intensiv und sorge für einen reibungslosen Wechsel zu SAP S/4 Hana.

Aktuell plant erstmals eine Versicherung aus der Sparkassen-Finanzgruppe ihren Umzug in die SAP Cloud bei FI-TS.

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/69819
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Finanzindustrie-Studie : Agil entscheiden, ja bitte – aber 40 Prozent lieber ohne moderne IT!?

Jeder dritte Manager in Banken und Versicherungen in Deutschland hält...

Schließen