Anzeige
STRATEGIE19. Januar 2022

Temenos startet Partnerprogramm „Impact“

Die fünf Kategorien des Impact-PArtnerprogramms von Temenos. <Q>Temenos
Die fünf Kategorien des Impact-Partnerprogramms von Temenos. Temenos

Der Schweizer Anbieter von Bankensoftware Temenos setzt in Zukunft verstärkt auf die Zusammenarbeit mit Partnern. Dies sei ein Schlüssel zum Erfolg für alle Akteure im Ökosystem der Finanzindustrie, so das Unternehmen, das sich auf Open Banking fokussiert. Zugleich mit dem Partnerprogramm kündigte Temenos eine Erweiterung der Composable-Banking-Dienste an.

Die Partner stehen für Temenos nun auch sichtbar an erster Stelle. Die Zukunft sieht das Unternehmen angesichts des Aufkommens neuer Geschäftsmodelle wie BaaS und der daraus resultierenden Notwendigkeit kollaborativerer Arbeitsweisen in einer Partner-First-Strategie. Diese wird untermauert durch das Partnerprogramm unter dem Namen „Impact“ (Website), das fünf unterschiedliche Kategorien abdeckt. Diese sind allerdings nicht exklusiv – ein Partner kann sich also in mehr als einer Kategorie einreihen.

Im Impact-Partnerportal stellt Temenos alle benötigten Informationen an zentraler Stelle bereit. Mit der Temenos Learning Community (TLC) bekommen die Partner jeweils angepasste Trainings und Zertifizierungen. Darüber hinaus bietet die unternehmenseigene Partner Academy Know-how-Vermittlung rund um die Temenos-Plattform und -Tools. Mit Co-Marketing-Maßnahmen und einem Market Development Fund unterstützt der Software-Hersteller zudem die Vertriebsaktivitäten der registrierten Partner. Verantwortlich für das Partnerprogramm ist Paul Carr, der zum Global Head of Partner Ecosystem ernannt wurde.

<Q>Aite-Novarica
Aite-Novarica Group

Verschiebungen wie Open Banking und der Trend zu SaaS-Lösungen treiben Banken dazu, im Rahmen ihrer Auswahlprozesse stärker auf Anbieter-Ökosysteme zu achten. Wir glauben, dass die Ankündigung von Temenos Impact zusätzliche Investitionen und Möglichkeiten für das globale Partner- und Bankenökosystem bringen wird.“

Alois Pirker, Director, Wealth Management Practice, Aite-Novarica 

Fünf Partner-Kategorien

Das neue Partnerprogramm soll dazu beitragen, neue Märkte und zusätzliche Branchensegmente zu erschließen und die Innovationen innerhalb des Ökosystems zu beschleunigen. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist es, mit dieser Partnerstrategie die Open-Banking-Plattform der Wahl für Kunden und Partner zu werden. Der Software-Hersteller will deshalb enger mit Systemintegratoren, Value-Added-Resellern, Lösungsanbietern, FinTechs und Beratungsunternehmen zusammenarbeiten. Die Partner werden je nach Tätigkeitsgebiet in fünf Kategorien eingeteilt, die jeweils spezifische Unterstützungsmaßnahmen enthalten. Die Partner-Kategorien sind:

Paul Carr ist Verantwortlich für das Partnerprogramm. <Q>Temenos
Paul Carr ist verantwortlich für das Partnerprogramm. Temenos
  • Sales Partner: Global, regional oder lokal aufgestellte Value Added Reseller (VARs) mit ausgewiesener Vertriebsexpertise, die Temenos-Lösungen vertreiben;
  • Delivery Partner: Partner mit Fokus auf Bereitstellung, Integration und Erweiterung von Temenos Banking-Lösungen und -Services;
  • Technology Partner: Hierzu zählen Hyperscaler, Technologie- und Plattformpartner für die Bereitstellung von skalierbarer, sicherer und effektiver Cloud-Infrastruktur und offenen Technologien;
  • Solution Partner: Entwickler von neuen Finanzlösungen, die für die Temenos Banking Platform geeignet sind und über Temenos Exchange vorintegriert werden können;
  • Strategic Advisors: Beratungsunternehmen, die Banken bei ihrer Transformationsstrategie unterstützen und Entscheidungen zur Lösungs- und Technologie-Auswahl begleiten.

Baukasten für Banking-Dienste

Anlässlich des Temenos Community Forums kündigte der Software-Anbieter auch eine Erweiterung der Composable-Banking-Dienste auf seiner Cloud-Banking-Plattform an. Diese sind auf die Service-Landschaft BIAN (Banking Industry Architecture Network) innerhalb der Banking-Cloud von Temenos abgestimmt. Diese Plattform ermöglicht es über ein Self-Service-Portal, Bankdienstleistungen zu buchen, zu konfigurieren, zu erweitern und zu installieren – in der Temenos-Cloud, einer beliebigen Public Cloud oder On Premise.

Zu den neuen Banking-Diensten von Temenos gehören Buy Now, Pay Later, Challenger Bank, Retail Lending, Payment Fraud Mitigation, KYC Customer Risk Assessment und in naher Zukunft auch digitale Hypotheken und Sichteinlagenkonten. Größere Banken können auch einzelne Funktionen aus dem Banking-Angebot von Temenos auswählen, beispielsweise Kredite, Depots, Konten oder virtuelle Konten, und diese schnell und unabhängig in ihre Systemlandschaft integrieren.

<Q>Temenos
Temenos

Aufbauend auf unserer Open-Banking-Plattformstrategie für Composable Banking bietet Temenos ein ideales Umfeld für Systemintegratoren, Technologiepartner, Lösungsanbieter, FinTechs und andere Akteure. Gemeinsam können wir schnell skalieren, neue Märkte erobern und mit neuen Geschäftsmodellen wachsen.“

Martin Häring, CMO und Partner Ecosystem, Temenos

 hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/133386
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert