ANWENDUNG29. Januar 2019

VR-Altersvorsorge ­Cockpit: Kundenfokus-Projekt der R+V, Union Investment und Schwäbisch‑Hall

AltersvorsorgeCockpit_Screen3-250
AltersvorsorgeCockpit_Screen2-350
AltersvorsorgeCockpit_Screen1-350
Versorgungslücken sichtbar machen: R+V, Union Investment und die Schwäbisch Hall haben im Rahmen des Strategieprojekts „KundenFokus“ das „VR-Altersvorsorge Cockpit“ entwickelt. Die iOS- und Android-App soll 25 bis 45 Jahre alte Menschen für die Altersvorsorge sensibilisieren. Nutzer bekämen per Smartphone einen schnellen Überblick über ihre aktuelle Altersversorgung.

Nutzer des „VR-Altersvorsorge­ Cockpit“-App könnten ihre Vorsorgeverträge eingeben und anschließend das Wunscheinkommen im Alter festlegen. Sofort würde die aktuelle Versorgungslücke ausgewiesen. Darüber hinaus ermittle der Nutzer über einen Schieberegler, wie viel er zur Reduktion der Versorgungslücke monatlich aufbringen wolle. So weit der digitale Teil. Weiter geht es dann über eine Beratung bei der örtlichen Volksbank Raiffeisenbank – der Kontakt werde über die App hergestellt.

Man wolle damit dem Kunden bei der Altersvorsorge weiterhelfen. Es gehe darum, Services zu entwickeln, die dem Kunden Mehrwerte bieten und seine Zufriedenheit erhöhen.

Umgesetzt wur­de die App über den tech­ni­schen Part­ner DataArt, der Idee, Kon­zept und Um­set­zung lie­fer­te. So zeich­ne sich die App durch „ein auf­ge­räum­tes De­sign, cle­ve­re Funk­tio­na­li­tä­ten, kla­re Bild­spra­che so­wie an­wen­der­freund­li­che Struk­tur der App“ aus. Die App wer­de ­kon­ti­nu­ier­li­ch in­halt­lich wei­ter­ent­wi­ckelt – zu­sätz­li­che Fea­tures sol­len folgen.

Der technische Background der Altersvorsorge-App

Für die Entwicklung der App (Android und iOS) nutzte DataArt folgende Komponenten und Versionen:
1.  Android-App
RxJava in Version 2.1.4 ermöglicht asynchrone Programmierung und ereignisbasierte Aktionen. Android hat diese Fähigkeit nicht, aber dieser Ansatz ist entscheidend für die moderne Entwicklung.
– Zur Umwandlung von JSON in Java-Objekte kam die Hilfsbibliothek Gson in Version 2.8.2 zum Einsatz. Sie vermeidet die Erstellung von kundenspezifischen Lösungen.
SQLCipher in Version 3.5.7 gewährleistet transparente, sichere 256-Bit-AES-Verschlüsselung von SQLite-Datenbankdateien.
Retrofit in Version 2.3.0 vereinfacht die Kommunikation mit der API. Die Komponente vermeidet Boilerplate-Code und findet sich in den meisten Android-Anwendungen weltweit.

Umsetzung: DataArt
DataArt (Website) ist eine Technologieberatung und wurde 1997 in New York gegründet. Das Unternehmen entwirft, entwickelt und pflegt Software-Lösungen. Zudem entwickelt  es neue Produkte und modernisiert Legacy-Systeme, die die Technologietransformation ausgewählter Branchen beeinflussen. Kunden von DataArt seien: Nasdaq, Travelport, Ocado, Betfair, Regus, Meetup oder Apple Leisure Group. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben über 2.500 Fachleute an 20 Standorten in den USA, Europa und Lateinamerika.
2. iOS-App
– Die moderne iOS-Programmiersprache Swift unterstützt in Version 4.0 hochwertige Entwicklungen für Apple-Systeme. Swift ermöglicht das Schreiben von sicheren und schnellen iOS-Anwendungen.

Für beide Versionen wurde Google Firebase eingesetzt, dass mittlerweile als Industriestandard betrachtet werden kann. In der Version 11.4.0 verwendet, zeichnet das weitverbreitete Tool für die Analytik der Anwendungsbildschirme verantwortlich.

Der Ent­wick­lungs­pro­zess der App dau­er­te sechs Mo­na­te, so­dass die ers­te Ver­si­on VR-Al­ters­vor­sor­ge­­Cock­pit ab Ok­to­ber 2017 ver­öf­fent­licht wur­de. DataArt be­schäf­tig­te sich fünf Wo­chen lang mit Spe­zi­fi­ka­ti­on, So­lu­ti­on De­sign und UI/UX De­sign. Dar­an schlos­sen sich die 15-wö­chi­ge Im­ple­men­tie­rung so­wie die drei­wö­chi­ge UAT-Phase an.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/84323
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Google Pay: Boon kommt per Mastercard & App nach Großbritannien, Irland & Spanien

Vor wenigen Tagen verwirrte Wire­card kurz die Kun­den in Ös­ter­reich...

Schließen