STUDIEN & UMFRAGEN19. April 2018

World Cash Report 2018 von G4S – Barzahlungen nehmen weltweit zu

G4S

Laut neuem World Cash Report 2018 des britischen Sicherheitsunternehmens G4S ist Bargeld noch bei weitem die am häufigsten eingesetzte Zahlungsmethode in allen Regionen der Welt. Der Bericht betont, dass die Menschen auf der ganzen Welt jeweils eine Reihe verschiedener Zahlungsmethoden nutzen und schätzen. Es gibt keine Region, wo jeder die gleiche Zahlungsmethode nutzt. Bargeld bleibt auf der ganzen Welt wichtig. Auch der Bargeldumlauf nimmt weiter zu.

Der World Cash Report 2018 untersucht 47 Länder mit 75 Prozent der Weltbevölkerung und über 90 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsproduktes. Die Ergebnisse zeigen, dass trotz der Zunahme bei elektronischen und mobilen Zahlungsmöglichkeiten in den letzten Jahren die Nachfrage nach Bargeld weltweit kontinuierlich steigt. Der Bargeldumlauf relativ zum Bruttoinlandsprodukt ist von 8,1 Prozent im Jahr 2011 auf nunmehr 9,6 Prozent gestiegen. Südamerika hat mit 16 Prozent die höchste Abhängigkeit von Bargeld.

G4S

Bargeld bleibt elementar in unserer tagtäglichen globalen Wirtschaft. Die Fakten zeigen, dass die Nachfrage nach Bargeld entgegen der landläufigen Meinung sowohl absolut als auch relativ zum Bruttoinlandsprodukt ansteigt. Die Leute vertrauen auf Bargeld; es ist einfach nutzbar und für Kunden leicht verfügbar; es ist vertraulich, kann nicht gehackt werden und hängt nicht vom Akku-Strom ab – diese besonderen Eigenschaften stellen für die Leute auf allen Kontinenten einen erheblichen Wert dar.“

Jesus Rosano, Geschäftsführer der Global Cash Division bei G4S

Zahlungsverhalten weltweit

Der Bericht betont die Vielfalt des Zahlungsverhaltens in verschiedenen Regionen der Welt. In Europa erfolgen etwa fast 80 Prozent der Transaktionen in Verkaufsstellen mit Bargeld, während in Nordamerika mit den regelmäßig verwendeten Kartenzahlungen das Bargeld dort nur 31 Prozent ausmacht. Kleinbeträge werden aber auch in Nordamerika überwiegend bar bezahlt. In Asien bedeutet der Anstieg des Online-Handels jedoch nicht, dass Bargeld aus der Gleichung herausfällt, denn mehr als drei Viertel der Online-Käufe wird in vielen Ländern per Nachnahme bei Lieferung bezahlt.

Bargeldnutzung weltweitG4S

Bargeld ist grundlegend für die finanzielle Inklusion. Rund 2 Milliarden Menschen (knapp ein Drittel der Weltbevölkerung) haben keinen Zugang zu einem Bankkonto. Bargeld ermöglicht auch jenen Menschen die Teilnahme an der alltäglichen Gesellschaft.

Unternehmen, die bisher kein Bargeld akzeptieren, können durch die Möglichkeit von Barzahlungen kräftiges Wachstum erleben. Beispielsweise konnte der Fahrdienst Uber nach Einführung einer Barzahlungsoption in Asien, Afrika und Südamerika exponentiell zulegen.

Vorteile von Bargeld

1.Kosteneffizienz: Für Kunden und auch noch viele Unternehmen ist Bargeld die kosteneffizienteste Zahlungsmethode.

2.Inklusion: Auf der ganzen Welt bevorzugen die Leute Bargeld. Für viele Menschen ist das die einzige brauchbare Zahlungsmethode. Unternehmen, die kein Bargeld mehr verwenden, schließen einen erheblichen Teil der Gesellschaft aus und riskieren, Kunden zu verlieren.

3.Vertrauen & Vertraulichkeit: Bargeld ist direkt. Bei einer Barzahlung sind außer dem Käufer und Verkäufer keine Dritten beteiligt. Es müssen keine persönlichen Informationen weitergegeben werden und was gekauft wird, bleibt vertraulich.

4.Zuverlässigkeit: Bargeld hängt nicht von einer elektronischen Infrastruktur ab und ist daher unabhängig von Ausfällen und der Nichtverfügbarkeit eines Dienstes.

5.Verfügbarkeit: Physisches Bargeld ist leicht verfügbar und verursacht für Kunden keine zusätzlichen Gebühren. Es sichert ein besseres Haushalten, da Kunden nur das ausgeben können, was sie haben.

Der umfangreiche World Cash Report untersucht und analysiert auf fast 200 Seiten die derzeitige Nutzung von Barzahlungsmethoden weltweit. Er ist als PDF kostenlos auf der Webseite von G4S abrufbar.pp

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/69562
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Proofpoint veröffentlicht neue Studie zum Faktor Mensch in der IT-Sicherheit

Das Cybersecurity-Unternehmen Proofpoint hat sich in einer Studie zum Thema...

Schließen