FINTECH-VORREITER6. Mai. 2015

BörseGo feiert 15 Jahre: Erfolg, als FinTechs noch keine FinTechs waren

Die Gründer Thomas Waibel und Robert Abend vor 15 Jahren ...
Die Gründer Thomas Waibel und Robert Abend vor 15 Jahren (Gründung: 2000) …
Hätte es im Jahr 2000 schon die Wortschöpfung „FinTech “ gegeben – die Münchner BörseGo wäre sicher darunter gefallen. Im Frühjahr 2000, zum Höhepunkt des Neuen Marktes, gründeten die BWL-Studenten Robert Abend und Thomas Waibel gemeinsam mit Harald Weygand und Jochen Stanzl das Unternehmen, das bis heute banken- und verlagsunabhängig wirtschaftet. 15 Jahre-FinTech: Ein Jubiläum, das zeigt, was aus einen Startup werden kann.

Das damalige Ziel der beiden Studenten Robert Abend und Thomas Waibel: Marktteilnehmern durch umfangreiche Finanzinformationen einen Wissensvorsprung zu verschaffen.
... und heute, 15 Jahre später,. Die Jahre sind vergangen, die Idee treibt die Gründer immer noch. (v.l.n.r.: Thomas Waibel, Christian Ehmig und Robert Abend)
… und heute: Die Jahre sind zwar vergangen, die Idee treibt die Gründer immer noch (v.l.n.r.: Thomas Waibel, Christian Ehmig und Robert Abend).

Heute hat ihr Portal GodmodeTrader 28 Mio. Page Impressions. Pro Monat! Damit spielt es in der Oberliga der reichweitenstärksten Webangebote für Trading, Technische Analyse und Anlagestrategien im deutschsprachigen Raum. Mit ihrer personalisierbaren Investment- und Analyseplattform Guidants haben sie sich gerade einen Platz auf der FinTech50-Shortlist gesichert: Sie gehört damit zu den innovativsten Angeboten in Europas Finanz- und Technologiebranche. Abgerundet wird das Angebot unter anderem durch den Echtzeitnachrichtendienst Jandaya sowie die neue App Finance Anywhere.

Kooperation und Dienstleistung als Konzept für Banken und Finanzdienstleister

BörseGo
Mit Guidants können Trader und Anleger die Märkte beobachten, analysieren und mit Experten diskutieren. Das Tools wurde 2015 auf die FinTech50 Shortlist gesetzt.BörseGo

Trader, Anleger oder Börseneinsteiger profitieren über die Portale und Apps von BörseGo – aber auch Banken und Finanzdienstleister stellen ihren Kunden die Technologien und Inhalte der Münchner zur Verfügung. Etwa komplexe Anwendungen, die Kursmuster in Echtzeit erkennen und Kursentwicklungen prognostizieren, oder Chart-Darstellungen mit Realtime-Push, die gleichzeitig mit einer Vielzahl an Analysetools ausgestattet sind. Noch häufiger setzen Branchenpartner wie die Deutsche Bank, BNP Paribas oder UBS auf die Finanzexpertise der GodmodeTrader-Redakteure und Analysten. So integrieren sie deren Beiträge auf ihren Websites und in Newslettern, veranstalten gemeinsam mit ihnen Webinare oder buchen sie für Vorträge auf Veranstaltungen.

BörseGo

Si­cherlich ha­ben un­ab­häng­ige und teil­wei­se in­tui­tiven Ent­scheidun­gen ei­ne ge­wisse Porti­on Mut ver­langt, aber es hat sich aus­gezahlt. Was wir vor­an­trei­ben wol­len, ist die De­mo­kra­ti­sier­ung von Fi­nanz­inhal­ten und Bör­sen­tools.“

Robert Abend, Vorstand und Gründungsmitglied BörseGo AG

Erfolgsrezept: Zufriedene Mitarbeiter

BörseGo, die sich ihren familiären Start-up-Charakter bewahrt hat, weiß um die Wichtigkeit eines nachhaltigen Umgangs mit ihren mittlerweile mehr als 100 Mitarbeitern. „Jeder Einzelne von ihnen trägt tagtäglich zum Erfolg unseres Unternehmens bei“, sagt Thomas Waibel, der sich als Vorstand mit jedem Mitarbeiter regelmäßig persönlich austauscht. „Deshalb setzen wir alles daran, dass sie sich fachlich und menschlich gut aufgehoben fühlen. Flache Hierarchien, freundschaftlicher Umgang und kreative Projekte sind ideale Voraussetzungen für eine angenehme und produktive Arbeitsatmosphäre.“ Mit diesem Credo hat BörseGo bei mehreren unabhängigen Rankings der besten Arbeitgeber Deutschlands die vordersten Plätze belegt und wird bei kununu, der größten Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum, als Top- und Open-Company gelistet.

Der Tipp: Flexibilität und eine angemessene Portion Mut bewahren

Fragt man die BörseGo-Vorstände , Robert Abend, Christian Ehmig und Thomas Waibel, nach ihrer Strategie für die Zukunft, wollen sie genau so weitermachen wie bisher: „Wir haben uns stets flexibel an den Bedürfnissen des Marktes und vor allem unserer Nutzer orientiert und uns damit einen guten Vorsprung verschafft“, weiß Robert Abend. „Prinzipiell soll es jedem Börsen- und Aktieninteressenten möglich sein, an den Märkten ohne außerordentlichen Aufwand und hohe Kosten wie ein Profi zu agieren.“aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=14142
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Durchschnitt: 4,38 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ComputerBild-Banking-Apps-Test-258
ComputerBild testete fünf beliebte Banking-Apps: Outbank und Finanzblick siegen gegen Sparkasse+

Wenn ComputerBild testet, dann gründlich. In diesem Fall dürften Outbank und Finanzblick jubeln - und die Sparkassen leise mit den Zähnen knirschen. In der...

Schließen