KARRIERE21. Sep. 2016

Daniel Keller wird Chief Product Officer der solarisBank

Daniel Keller, neuer CPO der solarisBanksolarisBank
Daniel Keller, neuer CPO der solarisBanksolarisBank

Mit Daniel Keller gewinnt die solarisBank einen erfahrenen Digitalexperten als Chief Product Officer (CPO), um die Skalierung der Banking-Plattform und des Produkt-Portfolios weiter voranzutreiben. Er wird dabei unter anderem die Entwicklung und Umsetzung einer fokussierten Produkt-Strategie vorantreiben, die Planung und Steuerung der Banking-Baustein-Initiativen vornehmen sowie das Produkt-Team weiter ausbauen.

Nachdem Keller als CTO die Plattform AutoScout24 mit aufgebaut hatte, wechselte er 2005 zum Vergleichsportal ciao!. Zusammen mit seinem Geschäftsführungskollegen führte er die Shopping Community, baute sie zum führenden Produkt- und Preisvergleichsportal in Europa aus und verkaufte 2008 das Unternehmen an Microsoft. Keller blieb als Geschäftsführer an Bord und unterstützte als General Manager Engineering den Online-Bereich von Microsoft in Redmond, USA.

Ex-Microsoft Technologievorstand & Springer-CIO

Schließlich verließ Keller Microsoft, um in Berlin als Technologievorstand die Leitung für die Technologie und die Produkte der Affiliate Network Plattform zanox zu übernehmen. Zanox gehörte zu diesem Zeitpunkt bereits zum Medienkonzern Axel Springer, der Keller in der Folge als Chief Information Officer (CIO) zu sich holte. Unter Kellers Führung wurden der Digital-Bereich des Konzerns weiter ausgebaut, die Produktentwicklungs-Teams massiv aufgestockt und neue digitale Systeme und Plattformen aufgebaut.

Zuletzt baute Keller upday mit auf, ein Digitalprojekt von Springer in Kooperation mit dem Mobilfunk-Konzern Samsung. Upday ist eine europäische News Aggregationsplattform, die auf vielen Samsung-Smartphones in Europa integriert ist und automatisiert personalisierte Nachrichten aus hunderten Quellen aufs Smartphone liefert und durch von Journalisten kuratierte Artikel ergänzt wird.

Die solarisBank ist für mich vor allem technologisch im Moment das spannendste Digitalunternehmen in Europa. Durch die Aufbruchstimmung, Banking von Grund auf neu zu denken, war solarisBank von Anfang an extrem ansteckend und genau das, wonach ich gesucht habe. Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, die weitere Skalierung der Plattform voranzutreiben und das junge und hungrige Team zu führen.“

Daniel Keller, Chief Product Officer solarisBank

„Mit Daniel holen wir einen absoluten Produkt- und Technologieprofi an Bord, der mit seiner Expertise aus 16 Jahren Auf- und Ausbau von Digitalunternehmen eine grandiose Verstärkung für unser Team ist“, sagt Marko Wenthin, Vorstand der solarisBank.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=36978
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, Durchschnitt: 3,57 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Quelle: Kirill_M/bigstock.com
Banking-as-a-Service: API-Anbieter figo zielt auf Endkunden

Das StartUp figo will eigentlich mit der Lizenzierung seiner eigenen Banken-API Geld verdienen - doch jetzt baut der Anbieter die figo-Web-App zu einer Schaltzentrale rund...

Schließen