KOOPERATION DKB UND RETAILO28. Nov. 2014

Facebook, Nintendo eShop und Spotify: Digitale Gutscheine erstmals im Online-Banking

DKB_Digitale-Gutscheine-980
DKB
Passend zu Weihnachten: Die DKB und Retailo bieten digitale Gutscheine mehrerer Anbieter im Internet-Banking. Gestartet wird mit Facebook, Nintendo eShop und Spotify. In den kommenden Monaten soll das Angebot ausgebaut werden.

Die Kunden der DKB (Deutschen Kreditbank AG) können in ihrem DKB-Internet-Banking Gutscheine für Facebook, Nintendo eShop und Spotify kaufen. Durch die Kooperation von DKB und Retailo haben zum ersten Mal Bankkunden in Deutschland beim Online-Banking die Auswahl aus unterschiedlichen Gutscheinen, so die DKB. Die DKB erweitertere damit die bereits bestehenden Online-Services für ihre Kunden. „Wir haben beispielsweise mit dem Aufladen von Prepaid-Guthaben für Handykarten in unserem Internet-Banking schon sehr gute Erfahrungen gemacht“, sagt Tilo Hacke, Privatkundenvorstand der DKB. „Mit den digitalen Gutscheinen gehen wir nun einen Schritt weiter Richtung E-Commerce. Wir werden dieses Angebot in den kommenden Monaten ausbauen.“


Kauf per Klick & TAN-Eingabe

DKB
DKB
DKB-Kunden stehen die Gutscheine der drei Anbieter in unterschiedlichen Wertstufen zur Verfügung. Entscheidet sich ein Kunde für einen Gutschein, dann kann er per Mausklick sofort gekauft werden. Der Kauf wird per TAN abgesichert. Den Gutscheinwert bucht die DKB direkt vom Kundenkonto ab. Danach liefern Retailo und die DKB den sofort einsetzbaren Gutschein digital aus. Dadurch haben Kunden die Möglichkeit, Gutscheinwerte für den eigenen Gebrauch oder für sofort einlösbare Geschenke sehr sicher und einfach mit ihren Online-Bankgeschäften zu erwerben – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass keine Kreditkarte bei mehreren Anbietern hinterlegt werden muss und ein limitiertes Guthaben auf Prepaid-Basis bezogen wird.
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=6829
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,67 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übergabe der TCDP-Zertifikate an VDG-Geschäftsführer Dr. Carsten Braatz (links) und Uniscon-Geschäftsführer Dr. Hubert Jäger (Mitte) durch BMWi-Staatssekretär Matthias Machnig (rechts)tuvit
VDG erhält als Cloud-Anbieter neues Datenschutz‑Zertifikat vom TÜViT

Die Versicherungswirtschaftlicher Datendienst GmbH (VDG) und die Uniscon GmbH sind als erste Unternehmen nach dem Trusted Cloud Datenschutzprofil (TCDP) zertifiziert. Sie erhielten die von...

Schließen