KURZ NOTIERT: CEBIT18. Feb. 2016

girocard kommt ins Smart­phone: Deutsche Telekom, Telefonica und Vodafone ermöglichen mobiles Bezahlen

Bald auch bei den Sparkassen: Zahlen mit girocard kontaktlosBVR
Bald mit Smartphone statt mit Karte: Die girocard (ehemals EC Karte) wird “mobil”BVR

Der BVR plant zur CeBIT eine Überraschung: Es ist geplant, dass auf der CeBIT (vom 14. bis 18. März 2016 in Hannover) die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Kooperation mit den Telekommunikationsunternehmen Deutsche Telekom, Telefonica und Vodafone erstmals die Möglichkeiten des mobilen Bezahlens via Smartphone auf Basis der girocard (ehemals EC Karte) vorstellen.

Für diese neue “girocard mobile” wird die girocard in digitaler Form sicher auf der SIM-Karte des Smartphones hinterlegt, so der BVR. Die Übertragung erfolgt auf dem Wege des weltweiten Standards auf Basis von Near Field Communication (NFC). Das Messepublikum kann sich das Verfahren an den Ständen der Deutschen Telekom (Halle 4, Stand C38) und Vodafone (Pavillon P 32) anschauen und vorführen
zu lassen.

Die Kooperation ist derzeit noch im Stadium der Demonstration der technischen Machbarkeit. In nächsten Schritten sondieren die Partner konkrete Möglichkeiten der gemeinsamen Umsetzung im Markt. Weitere Entscheidungen dazu werden voraussichtlich ab Mitte dieses Jahres getroffen.

Vodafone zeigt SAP Vending Machine mit “Girocard mobile”

Bei Vodafone wird es auch die SAP Vending Machine geben, an der mit girocard mobile gezahlt werden kann.SAP
Bei Vodafone wird es auch die SAP Vending Machine geben, an der mit girocard mobile gezahlt werden kann. SAP

Technisch läuft die Transaktion bei Vodafone über die “Vodafone Wallet”-App. Dort wird die “girocard mobile” geladen. Zum mobilen Bezahlen sei dann noch die sogenannte NFC-SIM notwendig – wobei der Name etwas irreführend ist, denn die NFC-Funktionalität muss das Smartphone bereitstellen – auf der SIM ist hingegen “nur” das Secure-Element untergebracht, in dem die Kartendaten gespeichert werden.

Vodafone  wird auf der CeBIT (Pavillon P 32) neben der realen Transaktion an einem NFC-Kassenterminal auch einen Automaten mit NFC zeigen (die futuristische “Vending Machine” von SAP), über die dann ebenfalls im Realbetrieb mit der “girocard mobile” bezahlt werden könne.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=26957
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Stimmen, Durchschnitt: 4,36 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

figo
Banking-API: figo verarbeitet 10 Mio. Aufrufe im März

Das sich Banking wandelt ist eine Binse - wie sehr das geschieht offenbar nicht. So meldete figo (ein API-Anbieter für Banking-Applikationen) vor wenigen Tagen,...

Schließen