SOCIAL TRADING19. Mrz. 2015

wikifolio.com startet nach Deutschland und Österreich nun auch in der Schweiz

Wikifolio-Günder Andreas kernwikifolio
Wikifolio-Günder Andreas Kernwikifolio
wikifolio.com startet ab sofort auch in der Schweiz. Kapitalanleger und Trader erwarte eine völlig neuartige Anlageform mit hoher Transparenz und niedrigen Gebühren, so wikifolio.  Trader können eigene Musterportfolios („wikifolios“) publizieren und als wikifolio-Zertifikate bei führenden Banken und Online-Brokern erwerben. Sie werden als einzige Social-Trading-Anlageprodukte an einer öffentlichen Börse gehandelt.

Für die Schweiz sprächen der hohe Anteil vermögender und kapitalmarktaffiner Anleger, die auch mit strukturieren Produkten vertraut sind, die große Zahl der Vermögensverwalter sowie der größte Zertifikatemarkt in Europa, so Andreas Kern, Gründer und CEO der wikifolio Financial Technologies AG. Kooperationspartner in der Schweiz sind Cash.ch und die Neue Züricher Zeitung.

wikifolio.com
wikifolio ist eine Social Trading-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und Vermögensverwaltern. Das FinTech-Unternehmen wurde Mitte 2012 in Wien gegründet und im Dezember 2014 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Vorstandsvorsitzender der „wikifolio Financial Technologies AG“ ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter sind u.a.: VHB ventures, die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie Speed Invest.
In Deutschland arbeitet wikifolio.com mit der Börse Stuttgart, dem Sparkassen Broker, der comdirect bank, Finanzen100 und der OnVista Group zusammen.
„In Österreich und Deutschland haben sich wikifolio-Zertifikate als attraktive Anlageform etabliert“, so Carsten Lütke-Bornefeld, Leiter TradeCenter bei der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. 2014 hat das Emissionshaus an der Börse Stuttgart (EUWAX) mit wikifolio-Zertifikaten einen Marktanteil von über 25 Prozent nach Anzahl der ausgeführten Kundenorders bei Index- und Partizipations-Zertifikaten erzielt.

Die wikifolio Financial Technologies AG strebt an, die bisherigen Erfolge in Deutschland und Österreich auch in der Schweiz zu erzielen. Das Unternehmen habe sich nach eigenen Angaben im letzten Jahr bei den meisten Kennzahlen mindestens verdoppelt und möchte das nach eigenen Angaben weiter fortsetzen. „Das Potenzial ist riesig“, ist sich Kern sicher, „wir kratzen erst an der Oberfläche.“

Bei den nächsten Schritten der Expansion werde sich das Unternehmen auf die Zertifikate-Märkte in Europa konzentrieren, aber auch Länder darüber hinaus sondieren.

Für die Markteinführung von wikifolio in der Schweiz hat die wikifolio Financial Technologies AG bisher insgesamt mehr als fünf Mio. Euro eingesetzt. Weitere Investitionen sind geplant – alleine drei Mio. Euro für die Weiterentwicklung der Plattform.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=11650
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

VKB_Bank-516
VKB-Bank stärkt IT-Betrieb: Endpunkt-IT-Analyse und Service-Monitoring in Echtzeit

Eine jederzeit reibungslos funktionierende Infrastruktur und der zuverlässige Support für die Endanwender sind für die IT-Abteilungen von Banken essenziell. Zur Unterstützung ihrer komplexen Geschäftsprozesse...

Schließen