FINTECH10. August 2017

Chatbot-Lösung für Banken: main incubator investiert in das Münchner KI‑Startup e‑bot7

V.l.n.r.: Fabian Beringer (Geschäftsführer / Gründer), Xaver Lehmann (Geschäftsführer / Gründer), Maximilian Gerer (CTO / Gründer) main incubator

Der main incubator investiert in das 2016 gegründete KI-Startup e-bot7  wie man hört einen höheren sechsstelligen Betrag als Seed-Investition. Der Kontakt wäre über das BayStartUP-Finanzierungsnetzwerk zustande gekommen. Auch Wayra (Teléfonica) und Privatinvestoren stecken Geld in das Unternehmen.

Das Münchner Unternehmen e-bot7 wurde 2016 gegründet und soll per Deep Learning und AI die Kunden-Supportanfragen effizienter machen. Das System analysiere dafür eingehende Nachrichten, schicke sie an die richtige Abteilung und stattet die Sachbearbeiter mit genauen Antwortvorschlägen aus. Dadurch sinke die Bearbeitungszeit um bis zu 50% und repetitive und wiederkehrende Anfragen würden sehr schnell automatisiert.

main incubator

Wir sehen für e-bot7 mit seinem innovativen Angebot einen großen Einsatzbereich in den verschiedensten Segmenten im Banking, vor allem was die Verbesserung im Customer Support angeht.“

Julian Bürklein, Investment Manager des main incubators

e-bot7

Im Kern des e-bot7 Systems sitzen sogenannte NLP-Algorithmen, die auf historischen Kundendienst-Skripten geschult worden seien. Diese werden durch den operativen Einsatz konstant optimiert, sodass mehr und mehr Anfragen effizienter bearbeitet werden können. Per Hybrid Version (d.h. Bot bereitet vor, Mensch kontrolliert) stelle e-bot7 sicher, dass keine falschen Antworten an Kunden verschickt werden und durch jede Interaktion immer mehr Antworten automatisiert werden.

Mit der neuen Investition will e-bot7 sein Team auf Technologie- und Vertriebsseite aufstocken, um die Chatbot-Lösung zu verbessern und mehr Unternehmen bei der Integration von Künstlicher Intelligenz in ihren Kundenservice unterstützen zu können. Darüber hinaus werden die Einheiten ChatbotNewsDaily, das größte Chatbot-Netzwerk in Europa, und Chatbot Consulting erweitert, um mehr Kunden im Bereich Chatbots und Künstliche Intelligenz zu unterstützen.

Erste Großkunden aus dem Telekommunikationsbereich haben die Technologie bereits im Einsatz. Im Rahmen der externen Kundeninteraktion wird der Chatbot bereits jetzt per Kundenwebsite eingesetzt.

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=55117
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,67 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kundenkommunikation: Chatbots in Deutschland bisher kaum gefragt

Chatbots werden als effizientes Allheilmittel der Kundenkommunikation verkauft. Doch die Mehrheit der Deutschen möchte in Zukunft nicht über Chatbots kommunizieren, wie eine aktuelle Umfrage...

Schließen