ANWENDUNG3. Juni 2022

So geht „General Compliance“ bei Banken & Sparkassen

Das Funktionspaket „General Compliance“ von Foconis soll die aktive Bekämpfung von Verstößen, Missbrauch, Manipulation und Betrug bei Banken und Sparkassen erleichtern. Kunden würden von einer einfachen Möglichkeit zur unternehmensweiten Erfassung sämtlicher Compliance-relevanter Informationen profitieren.

Foconis
Foconis
Gemäß den Regularien der vierten MaRisk-Novelle müssen Banken und Sparkassen künftig unternehmensweit Einmeldungen ermöglichen und Überprüfungen der Belegschaft sicherstellen.  Finanzdienstleister sind laut Foconis (Website) gut beraten, diese Aufgabe mit Hilfe einer modernen, IT-gestützten Plattform anzugehen. Als besonders praktikabel hätten sich Systeme mit Portal-Charakter erwiesen, welche die aktive Dokumentation und Kommunikation zwischen Mitarbeitenden und Compliance-Beauftragten der verschiedenen Ressorts abbilden und nachhaltig fördern.

Das Funktionspaket

Compliance-Beauftragte könnten die optionale Erweiterung zur zentralen Überwachung und Bewertung aller Compliance-relevanten Sachverhalte nutzen. Das enthaltene Compliance-Portal ermögliche es allen Mitarbeitenden, über schlanke Formulare und mit wenigen Klicks Informationen zu erfassen: seien es Meldungen zu Nebenbeschäftigungen, die Dokumentation empfangener Zuwendungen, die Übermittlung von Verdachtsfällen, Insiderwissen oder einfach die unternehmensweit notwendige Kenntnisnahme vorgeschriebener Informationen.

Foconis

Die direkte Anbindung des Compliance-Portals als unternehmensweites Frontend an den kompetenzgeschützten Fachbereich innerhalb von FOCONIS-ZAK sorgt dabei für eine direkte Kommunikation mit den Urhebern der Informationen. Rückfragen, die Einhaltung von Fristen und vieles mehr lassen sich so effizient abwickeln.“

Olaf Pulwey, CEO bei Foconis

Auch gliedere sich das „General Compliance“ Paket von Foconis nahtlos in das bei Banken und Sparkassen bewährte ZAK-Prinzip ein und nehme zudem direkten Einfluss auf weitere Funktionspakete. So würden Compliance-Beauftragte in der Kapitalmarkt-Compliance, die bereits das Funktionspaket „WP-Compliance Kontrollen“ einsetzen, vorgefertigte Verfahren zur Nutzung im Compliance-Portal erhalten. Jene greifen entsprechende Einmeldungen aus der Belegschaft auf und legen diese automatisiert zur Bewertung und Bearbeitung vor. Bei Bedarf werde die direkte Kommunikation zwischen den Beteiligten ermöglicht.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/141741
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.