PRODUKTE9. Oktober 2019

VR Payment launcht gesicherten Online-Rechnungskauf für B2B-Unternehmen

Jirapong Manustrong / Bigstock

VR Payment, der Zahlungs­spezialist der genossenschaftlichen Banken­gruppe, startet gesicherten Online-Rechnungskauf für B2B-Unternehmen. Die Unternehmen profitieren so von der unverzüglichen Auszahlung der offenen Rechungsbeträge im Onlinehandel und haben hundertprozentigen Ausfallschutz. Dabei lässt sich der Zahlungsprozess in vorhandene Shoplösungen integieren – Bonitätsprüfung, Käuferauthentifizierung sowie Rechnungsstellung und Mahnwesen inklusive.

Der Zahlungsspezialist der Genobanken, VR Payment, erweitert sein E-Commerce-Angebot für B2B-Unternehmen und bietet in Zukunft (wie bereits Mitbewerber) den gesicherten Rechnungskauf als Online-Zahlverfahren. Damit will VR Payment bislang aufwändige Prozesse bei der Rechnungshandhabung im B2B-Online-Geschäft vereinfachen: Identifikation und Authentifizierung von Kundendaten, Bonitätsprüfung sowie Rechnungserstellung und -versand mitsamt Archivierung laufen dabei voll automatisiert ab.

Dank der engen Zusammenarbeit von VR Payment mit Partnern aus der genossenschaftlichen Finanzgruppe wird auch die Factoring-Entscheidung in Echtzeit getroffen: Forderungsmanagement und Ausfallrisiko werden komplett übernommen. B2B-Unternehmen können sich offene Rechnungsbeträge sofort auszahlen lassen.

VR Payment

Der Handel zwischen Unternehmen stellt auch an das Payment ganz spezielle Anforderungen, auf die in der Umsetzung längst noch nicht immer eingegangen wird. Wir sorgen hier mit automatisierten Prozessen für operative Entlastung, geben Zahlungssicherheit und steigern die Liquidität – und schaffen gleichzeitig ein optimales Kundenerlebnis.“

Carlos Gómez-Sáez, CEO VR Payment

Gewerbliche Kunden sind es gewohnt und erwarten es, grundsätzlich per Rechnung zu bezahlen, oft mit sehr langen Zahlungszielen von 30 bis 120 Tagen. Im Konsumenten-Online-Geschäft beliebte Zahlungsarten, wie etwa die Zahlung mit Kreditkarte, sind eher unüblich und erfordern bei den Kunden oftmals mehr Aufwand und weitergehende Rechte einzelner Mitarbeiter. B2B-Unternehmen sind deshalb mit einem erhöhten Ausfallrisiko konfrontiert, was umfangreiche Prüfungen, Aufwand in der Buchhaltung und im Mahnwesen nach sich zieht. Heute laufen diese vor- und nachgelagerten Prozesse oft immer noch manuell ab, selbst wenn online bestellt wird.

Die Digitalisierung vieler einzelner Arbeitsschritte und die nahtlose Einbindung des B2B-Rechnungskaufs in bestehende E-Shop-Angebote ermöglicht es B2B-Unternehmen, Ressourcen zu sparen und sich voll und ganz auf ihr eigentliches Geschäft zu konzentrieren.“

Carlos Gómez-Sáez, CEO VR Payment

Mit dem B2B Rechnungskauf will VR Payment das B2B-Online-Angebot erweitern und ergänzen. So ermöglicht der Zahlungsspezialist über die eigene E-Commerce-Plattform VR pay Internet Gateway mit allen gängigen Zahlungsmethoden auch Risikomanagement und Betrugsprävention, Reconciliation Services und umfassendes Reporting. Individuelle Beratung und passende Angebote erhalten interessierte Unternehmen in jeder Volksbank Raiffeisenbank oder direkt bei VR Payment. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/95809 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 1,50 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BVDW-Studie zu PSD2/SCA: 22,5 Prozent der Deutschen wird Online-Shoppen künftig zu kompliziert

Die aktuelle Payment-Studie des BVDW sagt, dass nur 64,4 Prozent...

Schließen