ANWENDUNG15. September 2021

Snowflake baut Data Cloud für Finanzdiensleister

Data-Cloud-Anbieter Snowflake hat eine schlüsselfertige Lösung für die Finanzbranche entwickelt. Mit einer Kombination aus geeigneten Anwendungen, branchenspezifischen Daten- und Governance-Funktionen soll der Aufbau datenbasierender Geschäftsmodelle unterstützt werden. Die Sicherheit der Cloud-Plattform hat KPMG entlang des CDMC-Frameworks erfolgreich getestet.

Der Spezialist für Daten-Cloud zielt mit einem branchenspezifischen Angebot auf Finanzdienstleister ab.<Q>Snowflake
Der Spezialist für Daten-Cloud zielt mit einem branchenspezifischen Angebot auf Finanzdienstleister ab.Snowflake

 

Speziell für die Anforderungen von Banken, Versicherungen, FinTechs, Investmentfirmen und anderen Unternehmen der Finanzindustrie hat Snowflake seine neue Cloud-Lösung ausgerichtet. Die Financial Services Data Cloud (Website) steht ab sofort als schlüsselfertige Lösung zur Verfügung.

Mit ihrer Hilfe sei es Finanzdienstleistern möglich, ihre Strategien datenbasiert zu optimieren und ihre Geschäftsmodelle noch besser auf die Bedürfnisse ihrer Kunden auszurichten, so Snowflake. Das Unternehmen kann mit Allianz, BlackRock, Capital One, NYSE, Square, Western Union und Wise bereits eine Reihe namhafter Anwender seiner Finanz-Cloud vorweisen.

Sicherheits-Tests bestanden

Das Beratungsunternehmen KPMG hat im Auftrag des Anbieters die Datensicherheit der Snowflake-Cloud geprüft. Grundlage bildete das CDMC-Framework (Cloud Data Management Capabilities) des EDM-Council. Dieses soll Best-Practice-Standards unter anderem für Finanzdienstleister gewährleisten, die ihre Daten in die Cloud verlagern. Die Konzeption der Cloud-Plattform soll sowohl Flexibilität für die Anwender als auch die Sicherheit der Daten gewährleisten.

Rechtliche Vorgaben umgesetzt

Den geltenden juristischen Anforderungen an die Finanzbranche trägt Snowflake mit der Integration umfangreicher Governance-Funktionen Rechnung. Dazu zählen beispielsweise die sichere Zusammenarbeit an Daten im gesamten Unternehmen, einschließlich einer privaten Verbindung zu mehreren Public Clouds, einer erweiterten Verschlüsselung mit Bring Your Own Key (BYOK), einer integrierten Klassifizierung und Anonymisierung sensibler Daten sowie einer Integration mit Tokenisierungsanbietern. All das jeweils gemäß den Vorgaben des Sarbanes-Oxley-Acts (SOX).

Zudem können Berechtigte Daten über mehrere Public Clouds hinweg sicher freigeben. Aktuell werden solche Freigaben von mandantenfähigen Umgebungen aus unterstützt. In zukünftigen Versionen soll dies auch von Virtual Private Snowflake (VPS)-Umgebungen aus möglich sein.

Kontinuierliche Innovationen seien Teil der Unternehmensstrategie, so Tom Mazzaferro, Chief Data Officer von Western Union, die dazu beitragen, die Kundenerwartungen regelmäßig zu übertreffen. Dazu soll nun auch die Snowflake-Plattform beitragen:

<Q>Western Union
Western Union

Die auf unsere Branche zugeschnittenen Funktionen der Financial Services Data Cloud, zusammen mit der erstklassigen Datensicherheit und Governance der Snowflake-Plattform, sind der Schlüssel zum technologischen Modernisierungsprogramm von Western Union.“

Tom Mazzaferro, CDO Western Union

Drittanbieter-Lösungen intergiert

Ergänzt wird die Finanz-Cloud durch End-to-End-Lösungen von Technologie-Partnern, die globale und cloud-übergreifende Datenfreigabefunktionen von Snowflake nutzen, um Kunden über das gesamte Ökosystem der Finanzdienstleistungen hinweg zu verbinden. Der Cloud-Spezialist nennt unter anderem den Datenkatalog und die neue Data-Governance-App von Alation, den Datenmanagement- und Analyseservice Amazon FinSpace, die Aladdin Data Cloud von BlackRock, eine Cognizant-Anwendung für Versicherer oder die nahtlose Integration von KI- und ML-Trainingsmodellen direkt in Snowflake mittels Dataiku.

Weitere Angebote umfassen beispielsweise HUX for Financial Services von Deloitte für die Kundenakquisition in Retail-Banken, EY Comply, der von EY verwaltete Service für die Berichterstattung in der Vermögensverwaltung, EY ESG Arena zur Normalisierung von Umwelt- und Sozialdaten und die State Street Alpha Data Platform für Vermögensverwalter.

Zugriff auf Live-Daten

Die Financial Cloud von Snowflake ermöglicht auch native Zugriffe für Analytics-Anwendungen. <Q>Snowflake
Die Financial Cloud von Snowflake ermöglicht auch native Zugriffe für Analytics-Anwendungen. Snowflake

 

Statt Daten hin- und herzuschicken oder diese gar zu kopieren, können ausgewählte Branchenpartner und Datenanbieter ihre Datenfunktionen mittels nativem Zugriff über Snowflake zur Verfügung stellen. Zu den Datenpartnern, die eine wachsende Zahl von Datensätzen über den Snowflake Data Marketplace anbieten, gehören Unternehmen wie Acxiom, S&P Global und FactSet.

Darüber hinaus kündigte Snowflake „Lösungsbeschleuniger“ an, also Ressourcen, die die Zeit bis zur Wertschöpfung verkürzen. Dies soll über die Integration offener Datenmodelle, Lösungsreferenzarchitekturen und damit verbundener Dienstleistungen erreicht werden. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/125011 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

(Visited 190 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.