EVENTS & MESSEN7. Jun. 2016

Allianz baut digitalen Service um und wechselt im nächsten Schritt das Kernsystem

Vorstandsvorsitzende Dr. Birgit König (Allianz Krankenversicherungs-AG) sieht FinTechs als Spiegel der Marktanforderungen, denen sich die Allianz stellen will.ITFM
Vorstandsvorsitzende Dr. Birgit König (Allianz Krankenversicherungs-AG) sieht FinTechs als Spiegel der Marktanforderungen, denen sich die Allianz stellen will.ITFM

Allianz Private Krankenversicherung baut den digitalen Service um: so setze man nun Pegasystems ein, um in Zukunft schneller und agiler auf Kundenwünsche und -anforderungen reagieren zu können. Das gab der Versicherer auf der Kundenveranstaltung Pegaworld 2016 in Las Vegas bekannt.

Basis des neuen Angebotes soll das Pega7-System als Zwischenschicht zum Kernsystem sein. Durch die technische Integration erziele die Allianz einen „nahtlosen Datenfluss zwischen den agilen Kunden-Applikationen und den versicherungsfachlichen Kernsystemen“. Damit solle eine schnellere und durchgängige Vorgangsbearbeitung und höhere Automatisierung der Prozesse erreicht werden.

Alan Trefler eröffnet die Pegaworld 2016, zu der das Unternehmen über 4000 Teilnehmer in Las Vegas in vier Tagen die neuesten Entwicklungen zeigt und Kunden über das System berichten lässt..ITFM
Alan Trefler (CEO Pegasystems) eröffnet die Pegaworld 2016, zu der das Unternehmen über 4000 Teilnehmer nach Las Vegas einlud und die Pega-Kunden über das System berichten lässt.ITFM

Als Versicherungsunternehmen benötige die Allianz besonders stabile und zuverlässige IT-Systeme. Gleichzeitig wolle das Unternehmen aber auch kundenorientiert, agil und schnell handeln, um die sich schnell wandelnden Anforderungen der Kunden erfüllen zu können.

So soll das Pega-System die Kundenschnittstelle verbessern. Das System werden die Allianz Krankenversicherung Omni-Channel-fähig machen und eine einheitliche Kundenschnittstelle herstellen. Parallel erneuere die Allianz das Kernsystem. „Die alten Systeme sind schnell, aber sie sind zu langsam in der Implementation“, begründet Frau Dr. König (Vorstandsvorsitzende Allianz Krankenversicherung) den Umstieg. Sowohl die alten, als auch die neuen Kernsysteme sind Eigenentwicklungen der Allianz.

Allianz sieht FinTechs als Spiegel für die Kundenanforderungen

Einer der Antriebe für die Umstellung seien die FinTechs, über die sich König anerkennend äußert: „FinTech sind ein Spiegel dafür, was der Kunde heute erwartet.“ Dem wolle sich auch die Allianz stellen und Kunden in Zukunft „WOW“-Effekte bringen.

Allianz Deutschland
Allianz Deutschland
[Die Zusammenarbeit mit Pega] hat auch unsere Arbeitsweise verändert, und wir sehen bereits signifikante Verbesserungen bei der Arbeitseffizienz und Qualität. Außerdem konnten wir die Anzahl der Implementationen, die wir in ein Release einbauen können, verdreifachen.“

Dr. Birgit König, Vorstandsvorsitzende Allianz Krankenversicherung

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=32052
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 3,91 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

tohey22-bigstock-516
Erfolgreicher Testlauf: „Smart Contract“-Pilotprojekt der Allianz Risk Transfer

Allianz Risk Transfer hat zusammen mit Nephila Capital Limited die Umsetzbarkeit der Nutzung der „Smart Contract“-Technologie von Blockchain bei der Durchführung eines Naturkatastrophen-Swaps ausprobiert. Der Testlauf...

Schließen