FINTECH8. April 2021

75 Mio. Dollar Investorengeld: TrueLayer will führend bei Open Banking werden

TrueLayer

Die Open-Banking-Plattform TrueLayer hat bekannt gegeben, dass sie in der Serie-D-Investitionsrunde – unter Führung des neuen Investors Addition – Kapital in Höhe von 70 Millionen US-Dollar aufgebracht wurde. Diese jüngste Kapitalerhöhung spiegelt die wachsende Nachfrage nach den auf Open Banking basierenden Dienstleistungen von TrueLayer wider. Sie markiert zudem einen weiteren wichtigen Meilenstein für das Unternehmen, das eine Öffnung des Finanzwesens anstrebt und ein offenes Bankennetzwerk aufbauen möchte.

Ziel sei es, ein System, in dem Zahlungen, Finanzdaten- und Identitätsmanagement zusammengeführt werden zu entwickeln. Man wolle damit, heißt es reichlich visionär und nebulös, „die Art und Weise neu definieren, wie Menschen online Geld ausgeben, sparen und Transaktionen durchführen“.

Über die API-first-Plattform von TrueLayer wird nach Angaben des Unternehmens bereits heute mehr als die Hälfte des gesamten Open-Banking-Verkehrs im Vereinigten Königreich, Irland und Spanien abgewickelt. Dabei werden mehrere Milliarden Pfund an Zahlungen verarbeitet. Die Plattform unterstützt Dienste für einige schnell wachsende Marken in Europa, darunter Revolut, Trading 212 und Payoneer.

Die neuen Finanzierungsmittel werden dazu verwendet, die globale Expansion von TrueLayer voranzutreiben und die Entwicklung von auf Open Banking basierenden Dienstleistungen zu beschleunigen, die sowohl innovative Entwicklungen als auch das Umsatzwachstum für Kunden weiter vorantreiben sollen. Die Mittel werden, so erklärt das Unternehmen auch dazu verwendet, die Technik-, Produkt- und Vertriebsteams von TrueLayer zu erweitern, um die steigende globale Nachfrage nach seiner Open-Banking-Plattform zu befriedigen.

Bestehende Investoren, darunter Anthemis Group, Connect Ventures, Mouro Capital, Northzone und Temasek, beteiligten sich ebenfalls an der Investitionsrunde, wodurch eine erhebliche Erhöhung des Unternehmenswerts erzielt worden sei. Laut TrueLayer steigt die bisherige Gesamtinvestition in TrueLayer damit auf 142 Mio. Dollar.

TrueLayer

TrueLayer verzeichnet eine Zahlungskonversionsrate, die laut Open Banking UK und anderen Bankquellen 22 % höher liegt als die anderer Anbieter und bis zu 40 % höher als bei Kartenzahlungen. Händler, die TrueLayer als Zahlungsmethode beim Checkout anbieten, sollen festgestellt haben, dass im Durchschnitt einer von drei Verbrauchern sich für die Zahlung über TrueLayer entscheidet. Durch Open Banking entstehen mehr und mehr alternative Zahlungsmethoden zu mittlerweile standardisierten Formaten, wie z. B. Karten.

TrueLayer: Expansion auf deutschen Markt geplant

In den letzten zwölf Monaten hat TrueLayer seine Dienstleistungen auf zwölf europäische Märkte ausgeweitet, dazu zählt auch der deutsche Markt, das Zahlungsvolumen um das 600-Fache gesteigert und Hunderte neuer Kunden in den Bereichen digitales Banking, E-Commerce, Handel, Anlagen- und Vermögensverwaltung, Kryptowährungen und iGaming gewonnen.

Als wir TrueLayer gründeten, stellten wir uns vor, dass Open Banking ein neuer digitaler Kanal zur Reduzierung der Kosten und Komplexität rund um Zahlungsprozesse, digitales Identitätsmanagement, die Kreditdatenverwaltung und viele weitere Aspekte der Zahlungsabwicklung werden würde.“

Francesco Simoneschi, CEO und Mitgründer von TrueLayer

Und der Mitgründer fährt fort: „Wir wollten diese neu entstandene Infrastruktur für viele Unternehmen und Verbraucher zugänglich machen. Es ist eine große Freude zu sehen, wie unsere Vision lebendig wird und auf Open Banking basierende Zahlungen schnell zur neuen Normalität werden.“ Das Unternehmen wachse insbesondere, weil die Nachfrage nach der Open-Banking-Plattform des Unternehmens stetig zunimmt. Dies dürfte größtenteils auf die hohe Verbrauchernachfrage nach digitalen Finanzdienstleistungen zurückzuführen sein. Kunden suchen bekanntermaßen nach mehr Kontrolle über ihr finanzielles Leben und ihre Ausgaben.

TrueLayer ist ideal positioniert, um von den zukünftigen Trends der Finanzdienstleistungsbranche zu profitieren, da immer mehr Unternehmen digital native Zahlungen in ihre Plattformen einbetten. Wir freuen uns darauf, das TrueLayer-Team bei der Skalierung seines Angebots und der weiteren Innovation zu unterstützen.“

Lee Fixel, Gründer von Addition tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/119337 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausfälle sind vielleicht unvermeidlich – schlechte Vorbereitung sicher nicht!

Ein effektiver Incident Management-Workflow hängt von zugänglichen, integrierten Tools sowie von klaren, direkten Kommunikationskanälen ab. Und selbst nachdem die Angelegenheit gelöst wurde, ist die Dokumentation...

Schließen